Kylie Minogue rockt Sport-Event

Kylie Minogue
Kylie Minogue © Cover Media

Kylie Minogue (46) fühlte sich geehrt, dass sie am Sonntagnacht die Commonwealth Games in Glasgow abschließen durfte.

- Anzeige -

Große Ehre

Die australische Künstlerin ('Slow') performte bei dem 20. alljährlichen Event vor einer Menge von über 40.000 Menschen im Hampden Park. Dass sie dabei sein durfte, überwältigte die Pop-Sensation und so freute sie sich auf Twitter: "Wow!!! Danke, Glasgow 2014 für eine fantastische Nacht!!! Es war eine Ehre, hier zu sein!"

Die britische Zeitung 'The Mirror' berichtete, dass Kylie einen Publikums-Hit nach dem anderen zum Besten gab, einschließlich 'Love at First Sight', 'All the Lovers', 'Beautiful' und ihren 80er-Jahre-Klassiker 'The Locomotion'.

Für die Musikerin war es eine perfekte Show und ein guter Grund, um endlich mal wieder zu feiern. Zuletzt geriet Kylie im Juni aufgrund mehrerer negativer Gerüchte in die Schlagzeilen, einschließlich einem Bericht, der sie beschuldigte, sie würde ihre Background-Tänzer nicht bezahlen. "Diese [Behauptung der Background-Tänzer] verpasste wirklich allem einen Dämpfer. Es war frustrierend und ich hoffe, dass die Leute mich gut genug kennen, um zu wissen, dass ich einfach nicht so handle", rechtfertigte sich die Musikerin später gegenüber dem Magazin 'Star Observer'. "Ich wurde da irgendwie in etwas mit hineingezogen, aber wir haben die Situation in Ordnung gebracht und es wurde sich um jeden gekümmert."

In der Zwischenzeit konnte die Australierin den Erfolg ihres neuen Albums 'Kiss Me Once', das im März auf den Markt kam, aber wieder genießen. Dafür arbeitete Kylie Minogue mit Top-Künstlern wie Pharrell Williams (41, 'Happy') zusammen, der auf ihrem Track 'I Was Gonna Cancel' zu hören ist.

Cover Media

— ANZEIGE —