Kylie Jenner bringt Promi-Tätowierer in Schwierigkeiten

Kylie Jenner bringt Promi-Tätowierer in Schwierigkeiten
Kylie Jenner © Cover Media

Kylie Jenner (18) sollte so bald keine Tätowier-Maschine mehr in die Hand nehmen.

- Anzeige -

Muss Bang Bang Strafe zahlen?

Die junge Fernseh-Schönheit ('Keeping Up With the Kardashians') ließ sich am Montag [9. November] in New York City von Star-Tätowierer Bang Bang stechen und legte nach ihrer Session selbst Hand an: Der Hautbild-Künstler trägt jetzt ein Tattoo made by Kylie.

Das Problem an dem Teenie-Spaß: Ein Video der Stech-Session landete im Netz und jetzt muss Bang Bang mit einem Bußgeld rechnen. Dem Gesetz nach darf Kylie Jenner nämlich nicht tätowieren, weil sie weder eine Ausbildung noch eine Lizenz dazu hat. Das Gesundheitsamt untersucht den Fall bereits und laut 'TMZ.com' kommen zwischen umgerechnet 280 Euro und 930 Euro Bußgeld auf Bang Bang, der mit bürgerlichem Namen Keith McCurdy heißt, zu. Kylie scheint indes keine Strafe zu drohen.

Aber unter uns: Selbst eine Geldstrafe wird Bang Bang nicht dazu bringen, sich nicht mehr von seinen teils noch jungen Kunden stechen zu lassen. Der kreative Kopf ist dafür bekannt, Promis zu stechen, um sich später von ihnen stechen zu lassen. So trägt er nicht nur ein Motiv von Kylie Jenner sondern auch Hautbilder von Justin Bieber, Katy Perry, Chris Brown und Rihanna - und sie natürlich von ihm.

Cover Media

— ANZEIGE —