Kurzes Comeback: Spice Girls rocken die Abschlussfeier der Olympischen Spiele

Die Spice Girls rockten die Olympia-Abschlussveranstaltung
Olympia-Abschlussfeier: War das wirklich der letzte Auftritt der Spice Girls? © imago sportfotodienst

Victoria Beckham hatte offenbar wenig Lust

Als die 'Spice Girls' bei der Abschlussfeier der Olympischen Spiele das Stadion in London betraten, herrschte Ausnahmezustand: Zum ersten Mal seit vier Jahren sangen Victoria Beckham und Co. wieder zusammen. Es soll aber das allerletzte Mal gewesen sein, denn Victoria Beckham hat, laut Medienberichten der letzten Wochen, keine Lust auf ein Comeback.

- Anzeige -

Und das Gefühl schien sich bei ihrem Auftritt auch zu bestätigen. Denn während Geri Halliwell, Mel B., Emma und Mel C. richtig Spaß hatten, schien sich Posh von den anderen Girls zu distanzieren und posierte lieber anstatt zu singen und zu tanzen. Vielleicht fällt es ihr aber auch nur schwer, ihre Gefühle zum Ausdruck zu bringen. Denn via Twitter ließ sie alle wissen: "Ich war ein Popstar für eine Nacht! Wir haben es getan!! Ich liebe euch Mädels so sehr!"

Take That traten ohne Robbie Williams auf
Take That-Sänger Gary Barlow sang sich die Trauer um Tochter Poppy von der Seele © Getty Images, Bongarts

Aber immerhin waren die 'Spice Girls' im Gegensatz zu Take That komplett. Denn zur Enttäuschung der Zuschauer fehlte Robbie Williams, der angeblich seine hochschwangere Frau Ayda Field nicht alleine in Los Angeles lassen wollte. Gary Barlow dagegen war da, obwohl seine Tochter Poppy erst wenige Tage zuvor tot zur Welt kam. Offenbar sang er sich den Schmerz von der Seele.

Bilderquelle: Imago

— ANZEIGE —