Kurt Russell versteht seinen neuen Film nicht

Kurt Russell versteht seinen neuen Film nicht
Kurt Russell © Cover Media

Kurt Russell (64) kann seinen neuen Film selbst nicht einordnen.

- Anzeige -

Verwirrt

'Bone Tomahawk' findet im Wilden Westen statt, handelt aber gleichzeitig von kannibalischen Höhlenbewohnern. Eine seltsame Mischung, die selbst der Star nicht ganz versteht.

"Man kann den Film nicht wirklich einordnen", gab er im Interview mit 'Collider' zu. "Ein Western ist es nicht wirklich. Manche haben ihn als Horror-Western beschrieben, das ist er auf keinen Fall, das finde ich verkehrt, muss ich sagen. Vielleicht ein expliziter Western - das finde ich fair."

Auch die Kollegen von Kurt finden es witzig, dass der Film so viel Verwirrung verursacht hat.

"Wir machen uns immer wieder darüber lustig", lachte der Schauspieler. "Gäbe es noch diese alten Videoläden, würde man reinkommen, die verschiedenen Abteilungen durchstöbern, dann auf ein großes Fragezeichen stoßen. Da würde man dann 'Bone Tomahawk' finden."

Mit brutalen Western kennt der Star sich allmählich gut aus: Er spielt auch in dem neuen Film von Quentin Tarantino (52) mit. Und Kurt fühlte sich am Set von 'The Hateful Eight' richtig wohl.

"Es war eine tolle Erfahrung, es ist einfach wundervoll, mit ihm zu arbeiten", freute sich Kurt Russell.

Cover Media

— ANZEIGE —