Kritik an "Little Big Stars": Gottschalk reagiert mit launischem Tweet

Kritik an "Little Big Stars": Gottschalk reagiert mit launischem Tweet
Thomas Gottschalk lockte mit "Little Big Stars" nicht allzu viele Zuschauer vor den Fernseher © DanielW / Shutterstock.com, SpotOn

Sender Sat.1 hält am Konzept fest

Es war nicht gerade ein Auftakt nach Maß, eher ein Desaster. Am Sonntagabend lief zum ersten Mal die neue Sat.1-Show "Little Big Stars" mit Thomas Gottschalk (66, "Herbstblond") als Moderator und musste sich harsche Kritik gefallen lassen. Vor allem der gewöhnungsbedürftige und teilweise hektisch wirkende Schnitt bekam sein Fett weg. Gottschalk selbst nahm die Diskussionen allerdings gelassen zur Kenntnis - wie gewohnt mit einer ordentlichen Prise Humor. Auf seinem offiziellen Twitter-Account meinte er nur zynisch: "Früher waren meine Anzüge schlecht geschnitten, jetzt sind meine Shows schlecht geschnitten..."

Kurze Zeit später legte er nach und brachte wieder das Schnitt-Debakel zum Ausspruch: "Ich sitz' in Malibu beim Frühstück und hab mir grad das Brot geschnitten", twitterte Gottschalk mit quasi sichtbarem Augenzwinkern. Glück für den Kult-Moderator: Das Konzept an sich und auch seine Performance waren kaum Ziel von Anfeindungen. Ganz im Gegenteil: Sein gutaufgelegtes Wesen harmonierte wunderbar mit den unterhaltsamen Auftritten der Kinder. Auch die Show-Idee an sich war nicht Gegenstand von großer Kritik. Dennoch: Die Einschaltquoten konnten nicht überzeugen.

Sender hält an dem Konzept fest

Das gab auch Sat.1 in einem Statement zu. Ein Sendersprecher zu spot on news: "Natürlich hätten wir uns zum Auftakt eine bessere Quote gewünscht, aber uns war auch bewusst, dass wir in einem schwierigen Konkurrenzumfeld starten." Der Sender ließ Gottschalk am Sonntagabend gegen den traditionell starken "Tatort" antreten, was der Quote am Ende alles andere als half: Nur 2,52 Millionen Zuschauer schalteten ein.

Für Sat.1 dennoch kein Grund, grundsätzlich an der Show etwas in Frage zu stellen. Das Konzept von "Little Big Stars" stimme nämlich: "Die Begegnungen und Talks von Thomas Gottschalk und den Kids auf der Bühne kamen bei den Zuschauern sehr gut an." Man nehme das Feedback und die Erfahrungen aus der ersten Sendung mit und freue sich auf eine tolle zweite Show am Sonntag: "Mit einem großartigen Thomas Gottschalk und noch mehr aufgeweckten 'kleinen Stars'." Dann aber vielleicht mit weniger Schnitten?

spot on news