Kristin Scott Thomas: Die Pariser Küche ist besser

Kristin Scott Thomas
Kristin Scott Thomas © Cover Media

Kristin Scott Thomas (54) bevorzugt für die Zubereitung eines Essens französische Zutaten.

- Anzeige -

Gute und günstige Produkte

Die Britin ('Der englische Patient') zog mit 19 Jahren in die französische Hauptstadt. Ihre Zeit teilt seit vielen Jahren nun schon zwischen ihren Wahlheimat Frankreich und ihren beruflichen Verpflichtungen in England auf. Momentan spielt der Filmstar im Londoner Theater West End die Rolle der Electra in dem Stück 'Old Vic' und obwohl Kristin ihre Zeit in ihrer alten Heimat genießt, vermisst sie die kulinarischen Köstlichkeiten ihres zweiten Zuhauses: "Mein Apartment in Paris ist wunderbar, aber ich habe auch jemanden, der sich darum kümmert. Hier ist alles etwas chaotischer", lachte sie im Interview mit dem 'ES Magazine'. "Ich komme nicht sonderlich in Weihnachtsstimmung, aber ich mache das beste Hackfleisch und ich meine Pasteten sind auch ziemlich gut … Aber insgesamt ist das, was ich koche, mal mehr und auch mal weniger erfolgreich. Ich finde, dass es in Frankreich wesentlich leichter als in England ist, ein gutes Essen zu zaubern. Das liegt einfach daran - und das sage ich nicht gern, weil ich mich wie ein Spaßverderber anhöre -, dass es in Paris viel einfacher ist, gute und günstige Produkte zu bekommen als in London."

Während ihrer Aufenthalte in der britischen Hauptstadt hält sie sich von der Clubszene zwar fern, dafür genießt sie andere Orte zur Entspannung und Zerstreuung.

"Clubs und Dunkelheit machen mir keinen Spaß, aber ich tanze für mein Leben gern und liebe es, zu singen. Zurzeit finde ich London ganz toll. Ich amüsiere mich sehr. Ich lebe im schönsten Teil der Stadt - ich liebe Little Venice - und ich gehe gern Sonntagmorgen im Hampstead Heath spazieren", schwärmte Kristin Scott Thomas.

Cover Media

— ANZEIGE —