Kristin Kreuk – exotische Schönheit mit Talent

Die Schauspielerin Kristin Kreuk
Kristin Kreuk: Hübsch und talentiert © picture alliance / Byron Purvis/, Byron Purvis/AdMedia

Kristin Kreuk: Vom Theater zu ‚Smallville‘

Die Schauspielerin Kristin Laura Kreuk wurde am 30. Dezember 1982 im kanadischen Vancouver geboren. Ihre Eltern sind beide als Architekten tätig. Ihr Vater Peter hat niederländische Wurzeln, was ihren Nachnamen erklärt. Ihre Mutter Deanne wurde in Indonesien geboren, stammt aber aus China.

- Anzeige -

Kreuk hat eine jüngere Schwester namens Justine. In der Schule nahm Kreuk an Karatekursen teil und turnte, musste mit beidem aber im Alter von 17 Jahren aus gesundheitlichen Gründen aufhören. Zudem absolvierte sie im Schultheater erste Auftritte auf der Bühne. Kurz bevor sie im Jahr 2000 ihren Abschluss machte, schickte die Casting-Agentur des kanadischen Fernsehsenders ‚CBC‘ Faxe in alle Schulen der kanadischen Provinz British Columbia – so auch in Kreuks Schule. Damit war der Sender auf der Suche nach einer weiblichen, exotisch aussehenden Darstellerin für die Serie ‚Edgemont‘. Kreuk hatte eigentlich geplant, sich nach der Schule an der ‚Simon Fraser University‘ einzuschreiben und dort entweder Psychologie, Rechtsmedizin oder Umwelttechnik zu studieren. Allerdings wurde sie von der Leiterin ihrer Theatergruppe für das Casting empfohlen, nahm daran teil und wurde angenommen. Parallel zu ‚Edgemont‘ spielte Kreuk auch in der Serie ‚Smallville‘ mit, was ihr internationale Bekanntheit einbrachte.

Anfang 2004 traf Kreuk den kanadischen Schauspieler und Musiker Mark Hildreth und begann wenig später eine Beziehung mit ihm. Wenige Monate später trennten sich die beiden wieder, weil ihr enger Terminkalender keine Partnerschaft zuließ. Im September 2004 ging Kreuk eine Beziehung mit dem Schauspieler Jensen Ackles ein, mit dem sie einige Jahre zusammenblieb. Im Jahr 2010 fanden Kreuk und Hildreth wieder zusammen und wurden erneut ein Paar.

— ANZEIGE —