Kristie Alley schließt Nacktszenen aus

Kristie Alley schließt Nacktszenen aus
Kirstie Alley © Cover Media

Kristie Alley (64) wundert sich über die vielen Rollenangebote, die Nacktszenen erfordern.

- Anzeige -

Auf gar keinen Fall!

Am 12. Januar feiert die Schauspielerin ('Kuck mal, wer da spricht!') ihren 65. Geburtstag, deshalb würde es für sie nicht mehr infrage kommen, sich vor der Kamera zu entblößen - und das, obwohl sie gerade erst unglaubliche 23 Kilogramm abgenommen hat. "Aus irgendeinem Grund habe ich das ganze Gewicht verloren", so Kristie zu Gast in der US-Show 'Today'. "Ich habe 23 Kilo abgenommen und nun wurden mir dieses Jahr drei Rollen angeboten, nackt - das ist kein Witz! Ich habe keine Nacktszenen gedreht, als ich 28 war. Warum sollte ich das also jetzt machen? Ich glaube, dass soll eine Komödie sein."

Gerade spielte sie eine Gastrolle in der neuen Netflix-Serie 'Flaked' von TV-Star Will Arnett ('Arrested Development') und war dabei unfreiwillig nackt. "Ich sollte irgendwie nackt im Whirlpool sitzen", berichtete sie vom Dreh. "Ich sagte, dass ich das nicht machen würde. Doch dann sie die Nippel-Pasties abgegangen und ich saß nackt im Whirlpool. Mein großes Ziel für 2016 ist deshalb, keine Pornos oder Nacktszenen zu drehen", scherzte sie.

Viel lieber wäre ihr da schon ein Remake ihrer 80er-Sitcom 'Cheers'. Die Idee dazu kam Kristie Alley bei einem Werbedreh mit ihren ehemaligen Kollegen John Ratzenberger und George Wendt. "Die Jungs da sitzen zu sehen, so lustig wie eh und je. Es war, als wären wir da wieder drin gewesen. Ich dachte: 'Warum machen wir das nicht einfach wieder?' Das wäre so lustig!"

Cover Media

— ANZEIGE —