Kristen Stewart: Zickenalarm in Paris

Kristen Stewart: Zickenalarm in Paris mit Karl Lagerfeld
'Twilight'-Star Kristen Stewart gibt auch an der Seite von Modezar Karl Lagerfeld gerne die zickige Rebellin.

"Ist euch kalt? Friert euch doch zu Tode!"

Sie ist DER Star der Twilight-Reihe. Doch wo immer Kristen Stewart auftaucht, verkörpert sie auch ein bisschen Rebellion. Auf der einen Seite nimmt sie sich Zeit für ihre Fans, gibt Autogramme und redet mit den Menschen. Andererseits ist sie aber auch immer wieder extrem genervt, insbesondere von den Paparazzi. Zickenalarm ist dann angesagt. Selbst an der Seite von Modezar Karl Lagerfeld hat Kristen Stewart keine Skrupel davor, den Fotografen den Mittelfinger entgegen zu strecken.

- Anzeige -

"Ist euch kalt? Friert euch doch zu Tode!", schleuderte die Schauspielerin in Paris erst kürzlich den in der Kälte stehenden Fotografen entgegen. In Insiderkreisen ist ihr Ruf mehr als miserabel. Immer wieder gibt sie sich gerne als unangepasste Punkerin, die sich mit anderen anlegt. Sie schimpft und spöttelt, gibt sich trotzig und wirkt auf dem Roten Teppich immer wieder total genervt.

Kristen Stewart: Zickenalarm in Paris
© Splash News

Nachdem sie durch 'Twilight' weltberühmt geworden war, hatte sie nie einen Hehl daraus gemacht, ungerne Interviews zu geben.

Wer also glaubt, der gestreckte Mittelfinger sei ein Versehen gewesen, der irrt wohl. Anscheinend ist er mittlerweile eher zu einer konsequenten Handlung geworden. Schade!

(Bildquelle: RTL/Wenn)

— ANZEIGE —