Kristen Stewart: Wie lange ging Affäre mit Rupert wirklich?

Kristen Stewart und Rupert Sanders bei gemeinsamem Abendessen.
Wie nahe standen sich Kristen Stewart und Rupert Sanders damals schon? © WENN.com, BV11/HSS

Ging es über eine flüchtige Affäre hinaus?

Es war eine "momentane Unbedachtheit", wie Kristen Stewart in ihrer öffentlichen Entschuldigung im 'People'-Magazin die Affäre mit Rupert Sanders nannte. Doch wie ehrlich ist diese Aussage wirklich? Man darf zweifeln. Denn inzwischen tauchen immer mehr Details auf, die vermuten lassen, dass es nicht bloß ein "flüchtiger Moment" war, wie eine Quelle dem Magazin verriet.

- Anzeige -

So zeigt ein Foto Kristen Stewart und Regisseur Rupert Sanders bei einem gemeinsamen Abendessen in Berlin. Beide wirken sehr vertraut und es scheint fast so, als verschlinge Kristen den 41-Jährigen regelrecht mit den Augen. Das Pikanteste aber ist, dass die Aufnahme bereits Mitte Mai gemacht wurde. Ist es möglich, dass hier schon die Funken zwischen den beiden flogen?

Doch nicht nur diese Fotos sorgen für Spekulationen. Wie 'Radar Online' berichtete, habe die 22-Jährige ebenfalls im Mai Ruperts älteste Tochter zum Eisessen in L.A. eingeladen. Da ist die Frage doch berechtigt, warum Kristen dies getan haben sollte, wenn sie nicht schon zu diesem Zeitpunkt Interesse an Familienvater Rupert gehabt haben sollte.

Was auch immer an den Vermutungen Wahres dran ist, es ist fraglich, ob Pattinson nach seinem Auszug zu Kristen zurückkommen wird. Denn ehrlich zu sein, wäre in dieser Situation wohl das Mindeste, was der 26-Jährige von ihr erwarten darf.

Bildquelle: Wenn

— ANZEIGE —