Kristen Stewart: Ihre Mutter akzeptiert neue Freundin

Kristen Stewart: Ihre Mutter akzeptiert neue Freundin
Kristen Stewart © Cover Media

Kristen Stewarts (25) Mutter ist froh, dass ihre Tochter wieder glücklich verliebt ist - egal, ob in eine Frau oder einen Mann.

- Anzeige -

Familiäre Unterstützung

Nach ihrer Trennung von Robert Pattinson (29, 'Bel Ami') hat die Schauspielerin ('Camp X-Ray') wieder eine neue Liebe gefunden - diesmal allerdings nicht mit einem Mann, sondern mit ihrer Assistentin Alicia Cargile. Kristens Mutter ist von dieser neuen Romanze begeistert: "Was sollte daran nicht akzeptierbar sein, dass sie jetzt eine Freundin hat? Sie ist glücklich. Sie ist meine Tochter und ich bin einfach ihre Mutter. Sie weiß, dass ich ihre Entscheidungen akzeptieren. Ich habe Kristens neue Freundin getroffen, ich mag sie. Warum sollte ich das nicht akzeptieren? Sie ist ein liebenswürdiges Mädchen!", versicherte sie im Interview mit der britischen Zeitung 'Mirror'.

Jules Stewart hat kein Problem mit Kristens Bisexualität. Auch findet sie es wichtig, wenn Liebende ihre Zuneigung in aller Öffentlichkeit zur Schau stellen. "Ich finde, dass die Leute die Freiheit haben sollten zu lieben, egal wen. Ich akzeptiere es, dass meine Tochter Frauen und Männer liebt. In meiner Welt ist es okay, wenn man so ist, wie man ist. Wir wählen unsere Freunde, also sollten wir auch unsere Partner frei wählen können. Die Leute können das tun und lassen, was sie wollen, solange sie dabei niemanden verletzen oder Gesetze brechen. Ich habe homosexuelle Freunde, Familienmitglieder. Ich akzeptiere die Menschen. Wie haben alle die Freiheit, denjenigen zu lieben, den wir lieben wollen", fügte sie hinzu.

Robert Pattinson trennte sich vor zwei Jahren von Kristen, nachdem ihre Affäre mit dem Filmregisseur Rupert Sanders (44, 'Snow White and the Huntsman') an die Öffentlichkeit kam. Laut Jules scheiterte die Beziehung zwischen den beiden aber vor allem an dem Ruhm und ihrem Leben im Rampenlicht. "Sie waren ein tolles Paar, aber sie ist 25 Jahre alt und ich möchte, dass sie viel mehr Erfahrungen im Leben sammelt, bevor sie sich mit jemandem niederlässt. Ich fand es traurig, dass Kristen und Robert keine Chance hatten, allein zusammen zu sein. Die ganze Welt nahm an ihrer Beziehung teil und diese ganze Öffentlichkeit ruinierte alles. Das Leben überwältigte sie. Aber Kristen hat mittlerweile gelernt ihre Emotionen im Griff zu haben und mit ihren Problemen mithilfe des Kampfsports umzugehen", verriet Jules Stewart.

Cover Media

— ANZEIGE —