Kristen Stewart hat keine Lust auf ein Coming-out

Kristen Stewart hat keine Lust auf ein Coming-out
Will sich nicht festlegen lassen: Kristen Stewart © Paul A. Hebert/Invision/AP

Sie war mit ihrem "Twilight"-Partner Robert Pattinson (29) liiert, hatte eine Affäre mit Regisseur Rupert Sanders (44) und seit geraumer Zeit soll sie angeblich eine lesbische Beziehung mit ihrer Assistentin Alicia Cargile führen. Ist Kristen Stewart (25) nun hetero-, bi- oder homosexuell? Eine Antwort darauf will die Schauspielerin nicht geben. "Ich glaube in drei oder vier Jahren wird es sehr viel mehr Leute geben, die denken, dass es nicht notwendig ist, herauszufinden, ob du homosexuell oder hetero bist. Jeder wird einfach sein Ding durchziehen", sagte sie in einem Interview mit dem "Nylon"-Magazin

- Anzeige -

Hetero-, bi- oder homosexuell?

Sie wolle sich nicht in eine Schublade stecken lassen - oder sich selbst in eine begeben. "Wenn du das Gefühl hast, dich definieren zu wollen, und du die Möglichkeit hast, alle diese Faktoren zu artikulieren, die dich dann definieren, dann mach' es. Ich bin aber eine Schauspielerin. Ich lebe in der verdammten Doppeldeutigkeit dieses Lebens und ich liebe es. Ich glaube nicht, dass es für mich selbst richtig wäre, zu sagen: ,Ich oute mich.'", so Stewart.


Mitte Juni sagte Stewarts Mutter dem britischen "Daily Mirror", dass ihre Tochter angeblich eine lesbische Beziehung zu Cargile führe. "Ich akzeptiere, dass meine Tochter Männer und Frauen liebt. In meiner Welt ist es ok der zu sein, der du bist. Wir suchen uns alle unsere Freunde aus, also sollten wir auch genauso die Freiheit haben unsere Liebhaber auszuwählen", erklärte sie. Später dementierte sie, dass sie über ihre Tochter gesprochen habe und stattdessen nur generell über ihre Ansichten im Bezug auf die Rechte Homosexueller geantwortet habe.



spot on news

— ANZEIGE —