Kristen Stewart: Enttäuscht von Robert Pattinson

Kristen Stewart
Kristen Stewart © coverme.com

Kristen Stewart (23) hätte Robert Pattinson (27) gerne über die Feiertage gesehen, aber der zog New York vor.

- Anzeige -

Kein Treffen mit ihm

Die Schauspielerin ('Adventureland') und der Star ('Bel Ami') sind zwar nicht mehr zusammen, pflegen jetzt aber einen freundschaftlichen Umgang. Das bedeutet auch, dass die Amerikanerin hoffte, ihren Exfreund über die Feiertage zu sehen. Pattinson verbrachte Silvester in New York, flog danach aber lieber in seine britische Heimat, statt Kristen Stewart einen Besuch abzustatten. Deswegen wird sie ihn vor seinen Dreharbeiten zu 'Queen of the Desert' auch nicht mehr zu sehen bekommen. "Kristen freute sich darauf, Rob zu sehen, bevor er nach Marokko flog. Es hieß, dass er vielleicht nach seinem New-York-Trip noch nach L.A. kommt, aber er entschied sich dann doch, die Zeit lieber mit seiner Familie in London zu verbringen", berichtete ein Insider gegenüber 'HollywoodLife.com'. "Kristen war natürlich enttäuscht über diese Entscheidung, aber sie kann es verstehen und unterstützt ihn, wo es geht. Sie weiß, wie wichtig ihm seine Familie ist."

Das ehemalige Paar fand daraufhin andere Wege, miteinander zu kommunizieren: "Sie bleiben in Kontakt, manchmal skypen sie oder schreiben sich SMS. Beide werden bald sehr beschäftigt sein. Kristen findet es besser, wenn sie arbeitet und sie freut sich schon auf das Sundance Filmfestival. Sie ist sehr stolz auf 'Camp X-Ray'." Da wird Kristen Stewart sicherlich bald genügend Ablenkung bekommen und auch gar keine Zeit für ihren guten Freund Robert Pattinson haben.

© Cover Media

— ANZEIGE —