Kristen Stewart bewundert Jodie Foster

Kristen Stewart bewundert Jodie Foster
Kristen Stewart und Jodie Foster © Cover Media

Kristen Stewart (26) unterstützte Jodie Foster (53) auf dem Walk of Fame.

- Anzeige -

Ein echtes Vorbild

Die junge Schauspielerin ('American Ultra') ergatterte mit gerade mal zehn Jahren ihre erste große Rolle im Film 'Panic Room' und durfte in dem Thriller die Tochter der Hollywoodgröße ('Elysium') mimen. Seitdem verbindet die beiden eine besondere Freundschaft. Kein Wunder also, dass Kristen auch am Mittwoch [4. Mai] nicht fehlen durfte, als ihre Film-Mama endlich mit einem Stern auf dem berühmten Walk of Fame in Los Angeles geehrt wurde.

"Ich schaute mir 'Taxi Driver' an, als ich noch viel zu jung dafür war", erinnerte sich die 'Twilight'-Schönheit in einer Rede auf ihre Kollegin. "Und ich nannte Jodie Foster bereits als meine Lieblingsschauspielerin, noch bevor ich als ihre Tochter besetzt wurde."

Daran änderte sich auch während der Dreharbeiten nichts, im Gegenteil: Kristens Bewunderung für Jodie wurde nur noch größer. "Sie hat nichts Eigennütziges an sich. Ihr sind Menschen wichtig. Sie ist so ziemlich das Gegenteil des Typs, der davon angezogen wird, Schauspielerin zu werden", erklärte die Darstellerin. "Ich wurde von ihr angezogen, noch bevor ich sie traf und glaubt mir, sie ist viel cooler als ich!"

Vor allem ihre vielen Erfolge sorgen bei Kristen für Begeisterung: "Sie hat alles in jungen Jahren gemacht. Sie hat es der Yale Universität gezeigt. Sie hat Oscars gewonnen. Sie wurde selbst zur Filmemacherin."

Ginge es nach ihr, hätte Jodie Foster die Auszeichnung also schon viel früher verdient. "Sie hätte einen Stern auf dem Walk of Fame haben sollen, als sie zehn Jahre alt war", grinste Kristen Stewart.

Cover Media

— ANZEIGE —