Kristen Stewart: Aus diesem Grund fand sie die Beziehung mit Robert Pattinson "widerlich"

Kristen Stewart: Harte Worte über ihre Beziehung mit Robert Pattinson.
Kristen Stewart spricht nicht gerade in den höchsten Tönen von der Zeit mit Robert Pattinson. © Getty Images, Ian Gavan, ig/lb

Einst brachten Kristen Stewart (26) und Robert Pattinson (30) Teenager in aller Welt zum verzückten Seufzen. Als Vampire in den Kultfilmen der 'Twilight'-Saga - und als Pärchen im realen Leben. Seit 2013 ist Schluss mit dem Zauber. Und jetzt, drei Jahre später, packt Stewart sogar die ganz fiese Keule aus. In einem Interview mit dem Magazin 'T' hat sie mit spürbarem Grausen an ihre letzten gemeinsamen Tage mit Pattinson zurückgedacht. Die Liaison sei gegen Ende "nicht mehr real" gewesen, sagte Stewart: "Das war widerlich für mich."

- Anzeige -

Schauspielerin Kristen Stewart fand ihre Beziehung am Ende "widerlich"

Harte Worte an die Adresse ihres früheren Partners. Schuld war aber, vielleicht vermag das den verschmähten RPattz zu trösten, vor allem der Blutsauger-Ruhm. "Die Leute wollten so sehr, dass Rob und ich zusammen sind, dass unsere Beziehung zu einem Produkt wurde", erläuterte Stewart. "Es geht darum, dass ich nicht für den schieren Unterhaltungswert Teil einer Geschichte sein will."

Glücklicher ist die Schauspielerin offenbar mit ihrer neuen Partnerin, Alicia Cargile. "Schau nur, wie süß sie ist", forderte sie den Interviewer des Magazins auf. "Ich liebe sie so sehr." Dass für so einige Leser auch eine lesbische Beziehung einen gewissen "Unterhaltungswert" haben dürfte, stört Stewart in diesem Fall gar nicht. "Ich hatte zuvor nie über meine Beziehungen gesprochen. Aber als ich erstmal angefangen hatte Mädels zu daten, schien es mir eine Gelegenheit zu sein, etwas wirklich Positives zu repräsentieren."

spot on news

Kristen Stewart: Harte Worte über Beziehung mit Robert Pattinson
Kristen Stewart: Harte Worte über Beziehung mit Robert Pattinson "Das war widerlich für mich" 00:00:59
00:00 | 00:00:59
— ANZEIGE —