Kristen Bell fordert eine No-Kids-Politik

Kristen Bell
Kristen Bell © Cover Media

Kristen Bell (33) verweigert Interviews mit Nachrichtenagenturen, die Fotos von Promi-Kindern veröffentlichen.

- Anzeige -

Keine Fotos von Promi-Kindern!

Die Schauspielerin ('Gossip Girl') und ihr Ehemann Dax Shepard ('Trouble ohne Paddle') haben im März 2013 ihr erstes Kind bekommen. Das Paar hält seinen Nachwuchs strikt aus dem Licht der Öffentlichkeit und protestiert allgemein gegen Medien, die Paparazzi-Bilder von Promi-Kindern fördern. Gestern tat Bell via Twitter ihre Meinung kund und kritisierte Zeitschriften, die Storys über die Kinder berühmter Eltern schreiben: "Traurig zu hören, dass 'E! Online'/'E! News' Pedorazzi-Bilder unterstützt. Sie haben Null Interesse an einer No-Kids-Politik", schrieb sie an ihre 1,3 Millionen Anhänger. "Ich wünsche mir den Tag herbei, an dem die Konsumenten die Macht haben, eine No-Kids-Politik von 'E Online!'/ 'E! News' zu fordern."

Viele ihrer Anhänger unterstützten die Darstellerin in ihrer Forderung. Als Reaktion auf eine Antwort eines Anhängers willigte Bell ein, keine Interviews mehr für Medien zu geben, die keine No-Kids-Politik verfolgen. "Erledigt", antwortete sie, nachdem ein Twitter-User schrieb: "Du könntest es ablehnen, mit diesen Unternehmen Interviews zu führen und dort deine Filme zu promoten. Das würde wohl die größte Auswirkung haben."

Schon im Januar rief Bells Ehemann Shepard zum Boykott auf: "Bitte boykottiert Magazine, die Fotos von Star-Kindern abdrucken. Sie sollten nicht dafür bestraft werden, wer ihre Eltern sind", twitterte er damals. Der Schauspieler ging sogar noch einen Schritt weiter und schlug vor, dass der Akt, Promi-Kinder in Magazinen abzulichten, als kriminell gehandelt werden sollte. "Kinder sollten nicht verfolgt werden. Boykottiert 'Us Weekly', boykottiert 'Star', boykottiert 'People', boykottiert 'In Touch'! Boykott, Boykott, Boykott!"

Das politisch engagierte Paar ist seit 2007 liiert und im Oktober des vergangenen Jahres heirateten die Verliebten. Schon früher machten sich Kristen Bell und Dax Shepard als Verfechter von Menschenrechten stark und warteten mit dem Gang vor den Traualtar so lange, bis im Juni 2013 die gleichgeschlechtliche Ehe in Kalifornien legalisiert wurde.

© Cover Media

— ANZEIGE —