Kriselt es? Fergie und Josh Duhamel machen eine Paartherapie

Fergie, Josh Duhamel und ihr Sohn Axl beim 'Allure'-Fotoshooting
Fergie und Josh Duhamel sind seit 2009 verheiratet.

Entweder ein weiteres Baby oder ein neues Album

Fergies Terminkalender könnte voller nicht sein: Im Frühjahr kommt ihr zweites Solo-Album raus, und wenn sie nicht gerade im Studio steht, nimmt ihr 16 Monate alter Sohn Axl all ihre Zeit in Anspruch. Dass das Eheleben da oft zu kurz kommt, wissen viele berufstätige Eltern aus Erfahrung. Im Interview mit dem 'Allure'-Magazin hat Fergie erstaunlich offen diese Probleme gesprochen.

- Anzeige -

Eine geschickte Organisation insbesondere zu Tour-Zeiten oder Dreharbeiten sei unabdingbar, um Familie und Karriere unter einen Hut zu bekommen, so die Sängerin: "Mein Mann und ich haben eine Zwei-Wochen-Regel. Josh begleitet mich mit Axl für einige Zeit mit auf Tour und dann wird eine Pause eingelegt. Er nimmt einen Job an und dann bin ich mit Axl bei ihm am Set", erzählt Fergie.

Klingt einfach, aber so rosig sei das Eheleben dann doch nicht immer. Daher haben die 39-Jährige und ihr Ehemann Josh Duhamel eine Partner-Therapie begonnen - womit weder er noch sie ein Problem hätten. "Josh hat keine Angst. Er hat nicht das Gefühl, nicht Mann genug zu sein", erzählt sie.

2015 kann ihr großes Comeback-Jahr werden

Fergie auf dem Cover des 'Allure'-Magazins
Fergie auf dem Cover der Februar-Ausgabe des 'Allure'-Magazins © Allure

Die beiden lernten sich 2004 am Set von Duhamels TV-Serie 'Las Vegas' kennen. Damals wurde Fergie schnell bewusst, dass der 42-Jährige ihr nicht ganz abgeneigt war. "Wir entwickelten uns. Und wir entwickelten uns soweit, dass wir beide realisierten, dass wir dasselbe im Leben wollten. Wir wollten denselben Weg gehen."

Die Sängerin und der Schauspieler entschieden sich letztendlich für einen eher klassisch konservativen Pfad. Beide stammen aus katholischen Familien und da war es selbstverständlich, dass auch der Heiratsantrag vor sieben Jahren ganz traditionell ablief. Duhamel trat vor Fergies Vater und hielt bei ihm um ihre Hand an. 2009 gaben sich die beiden dann ganz romantisch das 'Ja'-Wort.

2015 könnte für Fergie sowohl privat als auch karrieretechnisch ein großes Jahr werden: Acht Jahre nach dem letzten Album ('The Dutchess') und der aktuellen Auszeit ihrer Band 'The Black Eyed Peas' wurde der Druck auf die Sängerin groß, bald wieder von sich hören zu lassen. Sie gibt zu, dass es nur zwei Möglichkeiten gab: "Ich dachte mir, dass es entweder ein weiteres Baby wird oder ein neues Album geben wird."

Neben ihrem Solo-Album, soll sie laut 'Radaronline' auch mit den Bandkollegen der 'Black Eyed Peas' zurück im Studio sein und eine neue Platte aufnehmen. Auch eine große Tour sei geplant. Außerdem berichtet das Portal unter Berufung auf einen Insider, dass sie mit Duhamel ein zweites Kind plane. Wir sind gespannt, was da dieses Jahr noch alles auf uns zukommt.

Bilderquelle: Allure / Februar 2015

— ANZEIGE —