Kris Jenner nach Autounfall verletzt

Kris Jenner nach Autounfall verletzt
Kris Jenner: Bei Rolls-Royce-Crash verletzt © Getty Images for Balmain, Nicholas Hunt

Kris Jenner (60) wurde in einen schweren Autounfall verwickelt.
Das Oberhaupt des Kardashian-Jenner-Clans war mit seinem weißen Rolls Royce unterwegs, als es beim Versuch, auf eine Schnellstraße zu fahren, zu einem Zusammenstoß mit einem Prius kam. Der Schaden an beiden Fahrzeugen war dabei so groß, dass beide abgeschleppt werden mussten.

- Anzeige -

Kris Jenner: Kollision auf der Schnellstraße

In ersten Berichten zu dem Unfall hieß es zunächst, Kris hätte sich dabei ihr Handgelenk gebrochen, allerdings stellten Beamte der Polizei von Los Angeles mittlerweile gegenüber der 'Los Angeles Times' klar, dass die Mutter der wohl berühmtesten Reality-TV-Schwestern ('Keeping Up with the Kardashians') nicht medizinisch versorgt werden musste. Auch der Fahrer des Prius musste nicht ins Krankenhaus gebracht werden.

'TMZ' veröffentlichte Bilder vom Unfallwagen, zu sehen ist, dass der Rolls Royce vorne komplett beschädigt ist. Nach Informationen der Webseite sei der Airbag ausgelöst worden, der wohl Schlimmeres verhinderte.

Ein Statement von Kris Jenner steht bisher noch aus, ihre Tochter Kylie (18) bestätigte allerdings die Aussagen der Polizei via Twitter: "Ich war nicht in den Unfall involviert. Alles ist okay." Auf die Nachfrage ihrer Fans, ob es denn ihrer Mutter gut ginge, antwortete Kylie: "Ja! Ihr geht es gut!"

Kris Jenner saß beim Unfall alleine in ihrem Auto, um wen es sich beim Fahrer des Prius handelt, ist nicht bekannt.

Cover Media

— ANZEIGE —