Kris Jenner: Maulkorb für ihre Lieben

Kris Jenner
Kris Jenner © Cover Media

Kris Jenner (58) möchte, dass ihre Angehörigen und Freunde nichts über die Familie verraten - deshalb bekommen sie Berichten zufolge nun Verträge mit einer Verschwiegenheitsklausel.

- Anzeige -

Verratet nichts!

Das millionenschwere Werk der Matriarchin ('Keeping Up with the Kardashians') ist mit einer Vielzahl von Regeln bestückt und droht beispielsweise jedem, der Geheimnisse ausplaudert, mit einem Bußgeld von umgerechnet zwei Millionen Euro. "Kris möchte die Kontrolle darüber haben, was die Leute über sie und ihre Familie denken. Aber je berühmter sie wird, desto weniger Kontrolle hat sie darüber. Der Vertrag zeigt, wie herrisch sie mit jeder persönlichen Information umgeht, die nach außen dringen könnte", verriet ein Insider gegenüber dem britischen Magazin 'Now'. "Auch wenn sie weiß, dass ihre Kinder nie irgendwelche Geheimnisse verraten würden, hat sie die Verträge an sie und ihre engsten Freunden verteilt. Kris ist besonders nervös, was über ihre Ehe mit Bruce Jenner erzählt werden könnte. Sie möchte nicht, dass irgendwelche Geschichten rumgehen."

Es hieß zudem, dass Kim Kardashian (33) und ihr Verlobter Kanye West (36, 'Bound 2') alle ihre rechtlichen und Geschäftsangelegenheiten an Kris Jenner abtreten müssten. Khloé Kardashian (29) und ihr Noch-Ehemann Lamar Odom (34) sollen berichten, was für rechtliche Schritte sie in ihrer Scheidung gehen werden. Die Trennung der Kardashian-Tochter wird ein Bestandteil der Realityserie 'Keeping Up with the Kardashians' werden. Auch die Filmcrew soll den Vertrag unterschreiben. "Es macht sich das Gefühl breit, dass es etwas übertrieben ist, aber jeder macht mit. Es ist halt wieder so eine Sache, durch die die Familie durch muss", bemerkte der Alleswisser.

Kris Jenner scheint wirklich die Kontrolle über ihre Lieben zu haben.

© Cover Media

— ANZEIGE —