Kris Jenner lässt Kendall nicht gehen

Kris Jenner lässt Kendall nicht gehen
Kendall Jenner © Cover Media

Kris Jenner (60) will angeblich mit allen Mitteln versuchen, ihre Tochter Kendall Jenner (20) weiterhin in der Reality-TV-Show 'Keeping Up with the Kardashians' zu halten.

- Anzeige -

Keine Auszeit von 'KUWTK'

Da Kendall mittlerweile als Model große Erfolge feiert, will sie eigentlich weniger in dem Fernsehhit, der sich um den Alltag des Kardashian-Jenner-Clans dreht, zu sehen sein. Ihrer Mutter ist das aber gar nicht recht. Sie legt Wert darauf, dass Kendall genau wie ihre Schwester Kylie (18) und ihre Halbgeschwister Kourtney (36), Kim (35), Khloé (31) und Rob Kardashian (28) fester Bestandteil des Formats bleibt.

"Kris ist Geschäftsfrau und weiß, dass Kendall abgesehen von Kim die größte Währung im Moment ist", so ein Insider der britischen 'Grazia'. "Kris will Kendalls Popularität zu Geld machen. In der Praxis heißt das, dass Kendall in der elften Staffel sehr viel mitwirkt, auch wenn sie sehr lautstark ihr Bedürfnis, ihr Engagement zurückzuschrauben, klar machte. Sie will unbedingt in den Hintergrund verschwinden bis ihr Vertrag ausläuft, aber Kris ist fest entschlossen, sie zum Mittelpunkt der Handlung zu machen."

Freunden soll Kendall gestanden haben, sie fühle sich wie eine Gefangene, vor allem, da ihre Berater ihr empfahlen, sich komplett auf das Modeln zu konzentrieren und sich von der Show zu distanzieren.

Eine Möglichkeit, um dem Kardashian-Trubel zu entkommen, wäre ein Umzug nach Europa. Laut dem Insider liebäugelt Kendall Jenner mit einem Wohnsitz in der Modemetropole Paris. Kris Jenner dürfte das gar nicht gefallen.

Cover Media

— ANZEIGE —