Kris Jenner: Keine Sorge um Kourtney

Kris Jenner: Keine Sorge um Kourtney
Kris Jenner © Cover Media

Laut Kris Jenner (59) schlägt sich Kourtney Kardashian (36) wacker.

- Anzeige -

Nach der Trennung von Scott

Anfang der Woche wurde bekannt, dass die Realty-TV-Schönheit ('Keeping Up with the Kardashians') sich nach neun Jahren Beziehung und drei Kindern von ihrem Freund Scott Disick (32) getrennt hat. Während sie selbst sich bisher nicht zum Liebes-Aus äußerte, versicherte ihre Mutter nun gegenüber 'Entertainment Tonight', dass Fans sich keine Sorgen machen müssten: "Es geht ihr gut. Kourtney geht es gut. Sie schlägt sich wacker."

Gestern Abend [8. Juli] feierte Kourtneys Tochter Penelope ihren dritten Geburtstag im Disneyland. Scott durfte den Tag allerdings nicht mit ihr verbringen. Ein Insider von 'Radar Online' sagte bereits zuvor: "Unter gar keinen Umständen wird Scott für Penelopes Geburtstag nach Hause kommen. Er hat im Moment Angst vor Kourtney - und das sollte er auch!"

Auch wenn Scott nicht persönlich vorbeikam, um seiner Tochter zum Ehrentag zu gratulieren, postete er immerhin eine Collage aus sechs Bildern der Kleinen. Dazu schrieb er: "Eines der einzigen Dinge, wegen derer ich stolz auf mich bin. Happybdayp."

Neben Penelope ziehen Kourtney und Scott auch die beiden Söhne Mason (5) und Reign (6 Monate) groß. Zur Trennung kam es angeblich, nachdem kürzlich Bilder von Scotts Urlaub in Monaco auftauchten, auf denen er mit seiner Exfreundin Chloe Bartoli turtelte. Außerdem soll Kourtney Kardashian von seinem ausschweifenden Partyleben und seinem Alkoholproblem genug gehabt haben.

Cover Media

— ANZEIGE —