Kris Jenner: Großer Rachefeldzug

Kris Jenner: Großer Rachefeldzug
Kris Jenner und Corey Gamble © Cover Media

Kris Jenner (59) schmiedet Pläne für ein Comeback ins Rampenlicht.

Geplante Verlobung

Der Reality-TV-Star ('Keeping Up with the Kardashians') war 24 Jahre mit dem Olympioniken Bruce Jenner (65) verheiratet. 2015 reichten die beiden die Scheidung ein. Seit einer Geschlechtsumwandlung ist Bruce mittlerweile als Caitlyn Jenner bekannt, ihr Coming Out als Transgender zu Beginn des Jahres sorgte immer wieder für Schlagzeilen - und stahl Kris das Rampenlicht.

Jetzt plant die Kardashian/Jenner-Matriarchin einen neuen Coup, der ihr erneut die Aufmerksamkeit der Medien einbringen soll. Seit November 2014 führt die TV-Lady eine On/Off-Beziehung mit dem Roadmanager Corey Gamble. Berichten zufolge soll sie bereits die Verlobung planen. "Sie schwört, dass es die große Liebe ist, aber jeder sieht, dass sie den armen Typen nur ausnutzt", berichtete ein Insider gegenüber 'Radar Online'. "Kris meint, dass sie jetzt einen Mann an ihrer Seite braucht und sie möchte ebenfalls wie ein normaler Mensch wirken. Sie arbeitet an einem Vertrag mit Corey, weil sie das so schnell wie möglich erledigen will."

Kris soll mit dem Bild, das die Medien nach der Geschlechtsumwandlung von Caitlyn von ihr zeichneten, nicht zufrieden gewesen sein. Außerdem betrübte sie der Vergleich, den die Medien zwischen ihrem und Caitlyns äußerem Erscheinungsbild zogen, sehr. "Plötzlich hatten alle Visagisten und Friseure zu tun, wenn Kris sie brauchte. Und dann fand sie heraus, dass sie mit Caitlyn in Malibu gearbeitet haben", steckte ein Insider dem 'Star'-Magazin kürzlich. "Kris kann es nicht fassen, dass Caitlyn ihr Glamour-Team gestohlen hat. Sie ist diejenige, die das Team zusammengestellt hat und flippte aus, als Caitlyn sie ganz einfach geklaut hat. Die Wahrheit ist die, dass Kris keine sehr nette Person ist, deshalb arbeiten die Leute lieber für Caitlyn, weil es mit ihr viel weniger Stress und Drama gibt", hieß es wenig charmant über Kris Jenner.

Cover Media

— ANZEIGE —