Kris Jenner: Das denkt sie über Blac Chyna

Kris Jenner: Das denkt sie über Blac Chyna
Kris Jenner © Cover Media

Kris Jenner (60) hat nichts gegen die Freundin ihres Sohnes Rob Kardashian (29).

- Anzeige -

Top oder Flop?

Das Sorgenkind des Kardashian/Jenner-Clans ist seit Januar mit Model Blac Chyna (27) zusammen, was in seiner Familie zunächst für großes Entsetzen sorgte, schließlich handelt es sich bei ihr um die Ex von Rapper Tyga (26, 'Hookah'), der seit einiger Zeit mit Robs Halbschwester Kylie Jenner (18) liiert ist. Diese lieferten sich wiederum auf Twitter immer wieder Wortgefechte. Dass Rob sich nun ausgerechnet in Blac verliebte, war für die Familie ein Schlag ins Gesicht, vor allem seine Schwester Khloé Kardashian (31) nahm ihm das übel und schmiss ihn aus ihrem Haus, in dem er zwei Jahre lang mit ihr wohnte.

Auch die Mutter der Großfamilie soll von der neuen Beziehung ihres einzigen Sohnes wenig angetan gewesen sein - angeblich. Denn nun versicherte Kris, dass sie kein Problem mit Blac Chyna habe. "Sie scheint ein sehr nettes Mädchen zu sein, aber ich hatte noch nicht so viel mit ihr zu tun", sagte die Geschäftsfrau in der 'Kyle & Jackie O Show'. "Ich weiß nicht so viel über ihre Beziehung. Ich habe sie noch nicht so oft gesehen und ich kenne sie nicht so gut wie die anderen."

Auch am vergangenen Wochenende hatte Kris keine Gelegenheit dazu, schließlich feierte Rob seinen Geburtstag zwar mit der ganzen Familie, Blac Chyna war aber offenbar nicht dabei. Zumindest ist sie nicht auf den Fotos zu sehen, die die Familie von den Feierlichkeiten zeigte. Auch Khloé fehlt, sie gab allerdings an, krank gewesen zu sein.

Eins stellte Kris Jenner aber bereits fest: Blac Chyna hat einen guten Einfluss auf Rob Kardashian, der in den vergangenen Jahren ordentlich an Gewicht zulegte und mit Depressionen kämpfte. Monatelang bekam ihn die Öffentlichkeit nicht mehr zu Gesicht, seitdem er mit Blac glücklich ist, verlässt er wieder regelmäßig das Haus. "Er fühlt sich viel wohler in seiner Haut", freute sich seine Mama. "Es geht ihm wirklich richtig gut. Er versucht gesund zu sein und in Form zu kommen. Er arbeitet auch wieder an ein paar Projekten."

Cover Media

— ANZEIGE —