Kris Jenner besuchte ihren Ex

Kris Jenner (59) hat offenbar ihren Noch-Ehemann Bruce Jenner (65) besucht.

- Anzeige -

Nach erster Geschlechts-OP

Ende März soll sich der einstige Olympionike der ersten Operation seiner angeblichen Geschlechtsumwandlung unterzogen und Brustimplantate erhalten haben. Obwohl es immer wieder hieß, dass Reality-TV-Matriarchin Kris ('Keeoing Up with the Kardashians') das Vorhaben des einstigen Sportlers als Schmach empfinde, stattete sie ihm nun einen Besuch in seinem Zuhause in Malibu ab, berichtete 'X17online.com'. Laut der Webseite soll sie zwei Stunden mit ihm verbracht haben. Auch die Enkelkinder Mason und Penelope brachte sie dem Bericht zufolge mit. Mason ist der älteste Sohn von Kris' Tochter Kourtney Kardashian (35), er soll mit seinem Stiefgroßvater einige Runden mit einem Geländewagen gedreht haben.

Anfang der Woche behauptete Kris' Schwester Karen Houghton noch, dass die Promi-Mama sich für den neuen Lebensstil ihres Noch-Ehemanns schäme. "So wie alle schämt sich meine Schwester", erklärte sie gegenüber 'RadarOnline.com'. "Es war demütigend für sie. Was glaubt ihr denn? Ich habe Kendall und Kylie [die gemeinsamen Töchter von Bruce und Kris] gesagt: 'Ich liebe euren Vater, ich werde ihn immer lieben. Es ist mir egal, was er ist oder was er tut.' Ich weiß, dass es hart für sie ist."

Am 24. April wird sich Bruce wahrscheinlich erstmals öffentlich zur angeblichen Geschlechtsumwandlung äußern. Dann strahlt der US-Sender ABC im Rahmen der Sendung '20/20' ein zweistündiges Interview mit dem Ex-Sportler aus. Berichten zufolge will Bruce Jenner das Gespräch nutzen, um sich von seiner männlichen Seite zu verabschieden und sein weibliches Alter Ego anzunehmen.

Cover Media

— ANZEIGE —