Krimi-Tipps am Samstag

Krimi-Tipps am Samstag
Georg Wilsberg (Leonard Lansink) und Alex Holtkamp (Ina Paule Klink) ermitteln in der Drogen-Szene. © ZDF/Thomas Kost

20:15 Uhr, ZDF: Wilsberg: 48 Stunden

- Anzeige -

Wilsberg, Tatort, Polizeiruf

Als Overbeck (Roland Jankowsky) vom Kriminalrat gebeten wird, dessen attraktive Tochter Juliane (Julia Hartmann) nach einem Diskobesuch abzuholen, lässt er sich nicht zweimal bitten. Er erscheint wie verabredet und will Juliane nach Hause bringen. Aber es kommt anders. Im Morgengrauen wacht er im Straßengraben auf. Die Dienstwaffe ist verschwunden, er kann sich an nichts erinnern. Ist er Opfer von K.-o.-Tropfen geworden? Overbeck gerät beim Kriminalrat unter Verdacht und hat keine andere Wahl, als sich an Wilsberg (Leonard Lansink) wenden. Er soll herausfinden, was in der vergangenen Nacht passiert ist. Im Laufe der Ermittlungen wird ein Wachmann erschossen aufgefunden - bei der Tatwaffe handelt es sich um Overbecks abhanden gekommene Dienstwaffe. Was ist an dem Abend wirklich passiert?


20:15 Uhr, MDR: Tatort: Frühstück für immer

In den frühen Morgenstunden wird Julia Marschner (Oana Solomon), die in der Nacht noch ausgelassen auf einer "Ü40-Party" feierte, tot im Park aufgefunden. Sie ist erwürgt worden. Die Hauptkommissare Eva Saalfeld (Simone Thomalla) und Andreas Keppler (Martin Wuttke) erinnert die Situation am Tatort an einen zurückliegenden Fall. Hat der "Würger von Mockau Ost" wieder zugeschlagen? Die Kommissare finden heraus, dass die Tochter der Toten einen charmanten, älteren Freund hat. Julia hat das Verhältnis ihrer Tochter nicht gepasst und wollte sie dazu bringen, diese Beziehung zu beenden. Ist dieser gegenüber Julia handgreiflich geworden, um das zu verhindern?


21:45 Uhr, ZDF: Ein Fall für Zwei: Eine Million in kleinen Scheinen

Stadtreiniger Klaus Ewald (Barnaby Metschurat) findet auf einem Grünstreifen einen Koffer voller Geldscheine. Er staunt nicht schlecht, doch er wird noch an Ort und Stelle verhaftet. Die Polizei sieht in ihm den Entführer von Yvonne Waldmann, der das Lösegeld abholen wollte. Doch dieser beteuert seine Unschuld. Zudem ist die Schwester der Vermissten überzeugt, dass Paul Waldmann (Oliver Stokowski) hinter der Entführung seiner Ehefrau steckt. Sie wendet sich an Lessing (Paul Frielinghaus). Er soll Ewald verteidigen, sonst lande ein Unschuldiger hinter Gittern und der wahre Täter bliebe in Freiheit. Doch völlig unbeteiligt ist Ewald keineswegs, denn er war als Gärtner bei den Waldmanns beschäftigt.


21:45 Uhr, MDR: Polizeiruf 110: Eine mörderische Idee

Ein Unbekannter droht mit Bombenanschlägen auf eine Supermarktkette und löst in Magdeburg einen Großeinsatz der Polizei aus. Zur gleichen Zeit versucht ein Wachmann aus dem Hafen am anderen Ende der Stadt verzweifelt, über den Notruf 110 Hilfe zu rufen. Jedoch ohne Erfolg. Am nächsten Morgen wird seine Leiche gefunden und Smartphones im Wert von drei Millionen Euro wurden aus einem Container gestohlen. Jochen Drexler (Sylvester Groth) ist der Erste, dem die Parallelität der Ereignisse auffällt. Kann es tatsächlich ein Zufall sein, dass die Magdeburger Polizei gerade in der Nacht eines groß angelegten Raubes durch Bombendrohungen in Atem gehalten wird?


23:45 Uhr, NDR: Irene Huss, Kripo Göteborg: Der tätowierte Torso

Der Fund einer verstümmelten Leiche stellt die Polizei Göteborgs vor ein ungewöhnliches Problem. Der Täter hat sein Opfer so sehr zugerichtet, dass weder die Identität noch das Geschlecht bestimmt werden kann. Eine exotische Tätowierung an der Schulter des Torsos führt Kommissarin Irene Huss (Angela Kovács) nach Kopenhagen, wo eine Prostituierte zwei Jahre zuvor unter ähnlich mysteriösen Umständen ermordet wurde. Ist die Ermittlerin einem Serientäter auf der Spur? Fest steht nur eines: Der Mörder ist über jeden ihrer Schritte genauestens informiert.



spot on news

— ANZEIGE —