Krimi-Tipps am Samstag

Krimi-Tipps am Samstag
"Wilsberg: Tote Hose": Privatdetektiv Wilsberg (Leonard Lansink) hat einige Fragen an das Callgirl Denise (Bianca Hein) © ZDF/Thomas Kost

20.15 Uhr, ZDF, Wilsberg: Tote Hose

- Anzeige -

Wilsberg: Tote Hose, Tatort...

Ekki (Oliver Korittke) ist von seiner neuen Freundin Denise (Bianca Hein) begeistert. Aber ist sie wirklich das engelsgleiche Wesen, das sie vorgibt, zu sein? Als ein Mord geschieht, wird Ekki skeptisch. Denn: Denise schiebt einen obsessiven Ex-Lover als Grund vor, um ein paar Tage die Stadt zu verlassen. Ekki bittet Wilsberg (Leonard Lansink), Denise zu beschatten. Dabei gerät auch Wilsberg ins Visier der Ermittler. Anna Springer (Rita Russek) muss schließlich ihre engsten Freunde und ihren Assistenten verhören. Schnell wird klar: Diese Denise hat ihre Finger im Spiel. Doch inwiefern ist sie in den Mord verwickelt?


21:40 Uhr, ZDF, Ein Fall für Zwei: Alles außer Liebe

Eigentlich ist Matulas (Claus Theo Gärtner) Routinejob, die verschwundene Maria Hausel (Joy Maria Bai) ausfindig zu machen, erledigt. Umso überraschter ist er, dass der Ehemann seine Frau tot in der Wohnung aufgefunden haben soll. Die Ehefrau des Hausverwalters hat Sebastian Hausel (Florian Panzner) am Tatort gesehen. Nun wird nach ihm gefahndet. Dank Matula wird Dr. Lessing (Paul Frielinghaus) zu Rate gezogen, der Sebastian dazu bringt, sich zu stellen. Die erdrückende Beweislage führt sofort zum Haftbefehl. Im Zuge der juristischen Auseinandersetzungen kommen Sebastians Vorstrafen wegen Körperverletzung zu Tage, die Lessings Vertrauen in seinen Mandanten schwächen. Auch Matula hat mittlerweile Zweifel. Hat er vielleicht durch seinen Auftrag den Mörder zu Maria geführt?


21.45 Uhr, HR, Tatort: Flieder für Jaczek

Franz Jaczek (Alfred Reiterer) hat vor einigen Jahren einen Geldtransporter überfallen und mit seinem Komplizen 900.000 Mark erbeutet. Er wurde wegen Geldraubes verurteilt und saß im Gefängnis. Unmittelbar nach seiner Entlassung bereitet Jaczek mit zwei Komplizen eine Geiselnahme vor. Sie bringen die Frau eines Bankdirektors in ihre Gewalt und fordern Lösegeld. Das Geld soll abends auf einer Frankfurter Mainbrücke übergeben werden - und zwar von Kommissar Konrad (Klaus Höhne). Bei der Übergabe stellt dieser fest, dass der maskierte Mann, der sich für Jaczek ausgibt, gar nicht Jaczek zu sein scheint...


23.35 Uhr, BR, Polizeiruf 110: Denn sie wissen nicht, was sie tun

Eine Terrorwarnung in München, die zunächst niemand ernst nimmt. Doch Kommissar Hanns von Meuffels (Matthias Brandt) und seine Assistentin Anna Burnhauser (Anna Maria Sturm) kombinieren richtig: Es ist bitterer Ernst. Die Explosion können sie jedoch nicht verhindern, werden sogar selbst verletzt. Ein junger, iranischer Zeuge (Sebastian Urzendowsky) liegt neben von Meuffels eingeklemmt unter einem Betonpfeiler. Alle wollen den Kommissar vom Explosionsort wegbringen - eine zweite Bombe wird vermutet. Doch von Meuffels bleibt und erfährt so das Geheimnis des jungen Mannes.



spot on news

— ANZEIGE —