Krimi-Tipps am Montag

Krimi-Tipps am Montag
"Tatort: Hexentanz": Kirsten Hellmann (Lisa Maria Potthoff, v.), bei der Beerdigung ihres Vaters © rbb/NDR/Ines Gellrich, SpotOn

Tatort, Barnaby, ...

20:15 Uhr, rbb, Tatort: Hexentanz

Während seiner 13-jährigen Haft wegen Mordes hat Werner Hellmann stets seine Unschuld beteuert. Nach seiner Entlassung wird er ermordet. Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) ermittelt. Die damaligen Zeugen wie der Gastwirt Matthias Bergstedt (Michael Kind), die Kassiererin Lisbeth Struck (Teresa Harder) und ihre geistig verwirrte Schwester Erika (Monika Hansen) können oder wollen sich nicht mehr erinnern. Und am Abend des Mordes an Werner Hellmann haben angeblich alle Dörfler geholfen, ein brennendes Haus zu löschen. Doch bald bröckeln einige der Alibis und die Situation eskaliert.

20:15 Uhr, ZDFneo, Inspector Barnaby: Blick in den Schrecken

Angeblich können einige Bewohner von Midsomer Mere in die Zukunft sehen. Max Ransom will dieser Gabe auf den Grund gehen. Als es einen Toten gibt, beginnt Inspector Barnaby (John Nettles) zu ermitteln. Um zu erforschen, ob es tatsächlich möglich ist, in die Zukunft zu sehen, unterwirft Max seinen Bruder John quälenden Hirn-Untersuchungen. Bei einer Schlägerei mit dem Wirt Ben stirbt John - aber nicht an Schlägen, sondern an den Spätfolgen der Experimente. Der Vater der Brüder nimmt den Tod seines Ältesten ungerührt zur Kenntnis. Dann wird er ermordet.

21:50 Uhr, ZDFneo, Inspector Barnaby: Tief unter der Erde

Anwalt Nick Turner ist vom Dach seines Hauses gestürzt. Dessen Konkurrent, Otto Benham (Oliver Ford Davis), deutet Barnaby (John Nettles) gegenüber an, dass Turner Geld seiner Klienten veruntreut habe. War es gar kein Unfall? In einer der folgenden Nächte wird Otto, Weinliebhaber und Sammler römischer Antiquitäten, in seinem Garten grausam hingerichtet. Seine gelähmte Frau Bernie (Sara Kestelman) muss vom Fenster aus zuschauen. Doch das scheint der seit Jahren gedemütigten Frau nicht viel auszumachen.

22:15 Uhr, rbb, Polizeiruf 110: Der Tod des Pelikan

Herbert Bachmann (Klaus-Peter Thiele) hat seine Frau Gerda (Zsuzsa Nyertes) verlassen, sie leben in Scheidung. Nach einer heftigen Auseinandersetzung um das Sorgerecht für das Kind, verlässt Herbert ihre Wohnung im betrunkenen Zustand. Wenig später kommt er völlig verzweifelt zurück. Er gesteht Gerda, dass er einen Mann überfahren und anschließend Fahrerflucht begangen hat. Er bittet sie um Hilfe, verspricht ihr, die Sorgerechtsklage zurückzuziehen, wenn Gerda ihm für diese Nacht ein Alibi liefert. Gerda, die ihren Sohn über alles liebt, geht auf seinen Vorschlag ein. Die beiden kommen sich wieder näher.

spot on news

— ANZEIGE —