Krimi-Tipps am Montag

Krimi-Tipps am Montag
"Tatort: Das Gespenst": Ein tödlicher Zwischenfall am Flughafen Hannover ruft Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) auf den Plan © rbb/NDR/Christine Schröder

20:15 Uhr, RBB, Tatort: Das Gespenst

- Anzeige -

Tatort, Polizeiruf 110, ...

Auf dem Flughafen Hannover-Langenhagen wird ein Polizist bei einer Personenkontrolle erschossen. Was aussieht wie die panische Reaktion eines Kriminellen, wird zunehmend mysteriöser. Alle Überwachungskameras waren zur Tatzeit ausgefallen. Für Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) scheint der Fall allerdings bereits nach wenigen Stunden klar. Zu ihrer eigenen Überraschung ist die mutmaßliche Mörderin ihre Jugendfreundin Manu (Karoline Eichhorn). Sie wird von Charlotte gefasst - kurze Zeit später zieht jedoch der Verfassungsschutz den Fall an sich, um Manu wieder freizulassen. Charlotte ist empört und recherchiert Manus Lebenslauf.


20:15 Uhr, ZDFneo, Inspector Barnaby: Gesegnet sei die Braut

Dianne Price wird in ihrer Badewanne ertränkt, geschmückt wie eine Braut. Ihr Exfreund hat ein Alibi, aber der Brautstrauß ihren Händen führt zum schüchternen Malcom Merryman (Andrew Buckley). Bevor noch Diannes verängstigte Mitbewohnerin Jo (Sarah Smart) zu ihrer Freundin Fran ziehen kann, wird auch Fran ermordet. Der alte Bahnwärter Frank Bertram findet ihre Leiche zerstückelt und mit Konfetti bestreut in einem Weidenkorb. Auf dem Heimweg vom Pub findet Malcolm das elterliche Auto wie zur Hochzeit geschmückt und drinnen vor dem Fernseher seine Eltern, erwürgt, mit grotesk geschminkten Lippen.


20:15 Uhr, ZDF: Unter anderen Umständen: Falsche Liebe

Mord im Schleswiger Landesmuseum Schloss Gottorf: In den historischen Mauern wird die junge Museumsaufsicht Dörte Klein ermordet aufgefunden. Kommissarin Jana Winter (Natalia Wörner) und ihre Kollegen finden heraus, dass Klein Pläne, hatte, auszuwandern - und das mit einer hohen Summe Geld, die sie sich mit ihrem geringen Gehalt unmöglich erspart haben konnte. Feine Striemen am Hals deuten darauf hin, dass der Toten eine Kette entrissen wurde. Dennoch wird Raub als Motiv schnell ausgeschlossen, denn Geld wurde nicht gestohlen. Bald gerät der geistig behinderte Christoph Kramer (Peter Jordan) unter Verdacht, der in der Schlossgärtnerei arbeitet.


20:15 Uhr, MDR, Polizeiruf 110: Heimkehr in den Tod

Die Ehe von Christina Wengler (Birgit Hellwig) ist gescheitert. Mit ihrer siebenjährigen Tochter wollte sie einen privaten Neuanfang in ihrer Heimatstadt Halle wagen, doch schon wenige Stunden nach ihrer Ankunft wird die junge Frau tot aufgefunden. Zwei handschriftliche Namen auf einer Visitenkarte könnten ein Hinweis auf den Täter sein, doch im Bekanntenkreis der Toten können Schmücke (Jaecki Schwarz) und Schneider (Wolfgang Winkler) keine Personen ermitteln, die Maybach und Monte heißen. Erste Ermittlungen ergeben, dass der gewalttätige Ehemann der Toten zur Tatzeit in Halle gewesen ist.


21:45 Uhr, ZDFneo, Inspector Barnaby: Ein Funke genügt

Bullard (Barry Jackson), der Pathologe, bittet Barnaby (John Nettles) um Hilfe bei der Suche nach Laura Oliver, der Tochter seiner Freunde. Die junge Frau war Mitglied der Oblong-Sekte und ist spurlos verschwunden. Die Oblong-Leute leben ihren New-Age-Kult hinter den hohen Gittern von Malham Hall aus. Beim Eintritt in die Sekte geben die Mitglieder viele ihrer Persönlichkeitsrechte ab. Barnaby schleust seinen Sergeanten Jones (Jason Hughes) in einen der Anfängerkurse ein.


22:00 Uhr, ZDF, Bella Block: Der Fahrgast und das Mädchen

Drei Schüler sollen mit einer Waffe geschossen haben, mit der vor 30 Jahren ein schweres Verbrechen verübt wurde. Damals erschoss der Täter nach einem Bankraub eine unbeteiligte Studentin. Da die Schüler den Besitz der Waffe konsequent leugnen und ein falsches Alibi vorschieben, bittet Staatsanwalt Mehlhorn (Hansjürgen Hürrig) - auch aus sehr persönlichen Gründen - Bella Block (Hannelore Hoger), verdeckt in der Schule gegen die drei zu ermitteln. Würde man die Waffe finden und ihre Spur zurückverfolgen, könnte der Täter von damals vielleicht doch noch gestellt werden.



spot on news

— ANZEIGE —