Krimi-Tipps am Donnerstag

Krimi-Tipps am Donnerstag
"Der Bozen-Krimi: Herz-Jesu-Blut": Kommissarin Schwarz (Chiara Schoras, r.) und Politikergattin Charlotte (Julia Stemberger) kämpfen für ihre Männer - "Capo" Zanchetti (Tobias Oertel) hört den Schlagabtausch © ARD Degeto/Marco Nagel

20:15 Uhr, Das Erste, Der Bozen-Krimi: Herz-Jesu-Blut

- Anzeige -

Der Bozen-Krimi, Tatort, ...

Auch wenn sie auf sich allein gestellt ist: Wie eine Löwin kämpft Kommissarin Sonja Schwarz (Chiara Schoras) für ihren Mann Thomas (Xaver Hutter), der wegen Mordverdachts in U-Haft sitzt. Endlich tauchen Indizien für seine Unschuld auf. Anteil daran haben dessen Tochter Laura (Charleen Deetz) und Jonas Kerschbaumers (Gabriel Raab) Bruder Ludwig (Kai Malina), der als Schäfer über die einsamen Alpenbergstrecken zieht. Durch die beiden bekommt die Kommissarin den entscheidenden Hinweis, dass die ermordete Evelyn Kronstadt ein Handy besaß. Tatsächlich: Unter einem Schrank versteckt, findet sie das Mobiltelefon. Die Anrufliste sowie intime Fotos lenken den Mordverdacht nunmehr auf den Lokalpolitiker Stefan Keller (Heio von Stetten). Dieser hatte ein Verhältnis mit der damals 15-Jährigen. Aber ist er deshalb der Täter? Der Schlüssel liegt in weiteren ungeklärten Mädchenmorden, die von der Kripo Bozen ausgewertet werden.


20:15 Uhr, WDR, Tatort: Borowski und der stille Gast

Ein verzweifelter Anruf alarmiert den Kieler Polizeinotruf: "Er ist in meiner Wohnung. Er kommt einfach durch die Wand." Doch für Carmen Kessler kommt jede Hilfe zu spät. Die junge Frau wird in ihrer Wohnung brutal ermordet aufgefunden. Kommissar Borowski (Axel Milberg) und seine Kollegin Sarah Brandt (Sibel Kekilli) stehen vor einem Rätsel: Obwohl die Wohnungstür verriegelt ist und der Täter keinerlei Spuren am Tatort hinterlassen hat, scheint der Mörder bei dem Opfer ein- und ausgegangen zu sein. Es beginnt ein nervenaufreibendes Katz- und-Maus-Spiel. Der stille Gast ist unauffindbar, hat das nächste Opfer aber bereits im Visier: Sarah Brandt.


20:15 Uhr, RBB, Polizeiruf 110: Wolfsmilch

Staatsanwältin Iris Meißner (Katerina Jacob) hatte vor einigen Jahren die Ermittlungen wegen organisierter Kriminalität gegen Nicola Wallner (Michael Brandner) auf Anweisung ihres Vorgesetzten einstellen müssen. Die Ehefrau und Geschäftspartnerin Wallners hatte sich kurz nach ihrer Ankündigung, gegenüber der Staatsanwältin aussagen zu wollen, ins Ausland abgesetzt. Als drei Jahre später bei Routinearbeiten der Wasserbehörde in der Saale zufällig die Leiche der Frau entdeckt wird, rollt Meißner den Fall wieder auf. Kein leichter Fall für die Hauptkommissare Herbert Schmücke (Jaecki Schwarz) und Herbert Schneider (Wolfgang Winkler), sie haben ständig das Gefühl, dass ihnen die Staatsanwältin wichtige Informationen vorenthält.


23:30 Uhr, NDR, Bronski & Bernstein

Theo Micklitz versucht vergeblich zu beweisen, dass der schöne Victor Ballmann mindestens drei Designerdrogen-Laboranten auf dem Gewissen hat. Doch erst eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter von einem der Mordopfer bringt Guido Bernstein auf die Idee, dass Ballmann eventuell durch seinen Lieblings-Pekinesen überführt werden kann. Als ungewöhnliches Beweisstück dient Hundekot vom Tatort. Rita Keils Sorge, dass sich Micklitz hinter ihrem Rücken nach einer neuen Sekretärin umsehen könnte, entpuppt sich derweil als gut gemeinte Suche nach einer Urlaubsvertretung.



spot on news

— ANZEIGE —