Krimi-Tipps am Donnerstag

Krimi-Tipps am Donnerstag
Medientycoon Charles Magnussen (Lars Mikkelsen, Mitte) führt Sherlock Holmes (Benedict Cumberbatch, re.) und John Watson (Martin Freeman) in seinen Erinnerungspalast © ZDF/ARD Degeto/BBC/Hartswood Films 2

20:15 Uhr, WDR, Tatort: Zwischen den Ohren

- Anzeige -

Tatort, Polizeiruf 110, ...

Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl) freut sich auf einen spannenden Fußballabend, Prof. Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers) feilt an seiner Dankesrede zur Verleihung des Wissenschaftspreises und Vater Thiel sucht beim Nachtangeln seine innere Mitte, als ein Fuß, der in einem Motorradstiefel steckt, für Aufregung sorgt. Prof. Boerne ist alarmiert: Hat er diesen Fuß mit einer äußerst seltenen Fehlbildung nicht schon einmal gesehen? Schnell wird aus der Vermutung Gewissheit: Seine ehemalige Klassenkameradin Susanne Clemens wurde offenbar das Opfer eines Verbrechens.


20:15, MDR, Polizeiruf 110: Vollgas

Nach einem schweren Autounfall wird Edith Reger (Marita Böhme) mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Die junge Fahrerin des gegnerischen Autos verstirbt noch am Unfallort. Die Ermittlungen der Unfallursache ergeben, dass zu diesem Unglück der Einbau eines minderwertigen Ersatzteilplagiats geführt hat. Aber hinter dem Handel mit technisch minderwertigen Ersatzteilen steckt auf den zweiten Blick mehr, als Schmücke und Schneider anfänglich vermuten. Als die Leiche des Werkstattbesitzers aufgefunden wird, in dem das Unfallauto repariert wurde, ahnen die Kommissare, welchen Umfang der Handel mit gefälschten Ersatzteilen hat.


21:45, 3sat, Sherlock: Sein letzter Schwur

Lady Elizabeth Smallwood, eine hohe Regierungsbeamtin, wird von einem gewissen Charles Magnussen mit alten Liebesbriefen unter Druck gesetzt. Der Medientycoon bewahrt in seinem Privatarchiv eine gigantische Menge vertraulicher Informationen auf. Mit diesen kann er ganze Staaten in die Knie zwingen. Man hat ihn besser nicht zum Feind - sogar Sherlocks Bruder, dem MI6-Agenten Mycroft, nötigt dieser "Napoleon der Erpresser" Respekt ab. Entsprechend unkonventionell ist Sherlocks (Benedict Cumberbatch) Strategie: Der Detektiv lässt sich auf eine Beziehung mit Magnussens Privatsekretärin Janine ein, die ihm den Zugang zum Hochsicherheitstrakt von dessen Machtimperium ermöglicht.



spot on news

— ANZEIGE —