Krimi-Tipps am Dienstag

Krimi-Tipps am Dienstag
Nachtschicht: Erichsen (Armin Rohde) und sein Team stürmen mit gezückten Waffen ein Haus © ZDF

20:15 Uhr, 3sat, Nachtschicht: Reise in den Tod

- Anzeige -

Nachtschicht, ...

Der wortkarge Bruno Markowitz (Götz George) bringt für ein Menschenhändler-Kartell afrikanische Flüchtlinge nach Hamburg. Doch bei einer Verkehrskontrolle flüchtet die Hälfte seiner "Ladung". Während Markowitz die Flüchtlinge sucht, geht das Nachtschicht-Dezernat einer Anzeige von häuslicher Gewalt nach. Eine illegale Haushaltsangestellte aus Afrika, Marie-France, wurde von ihrem Chef misshandelt, wagt aber nicht, gegen ihn auszusagen. Während Markowitz den ritterlichen Impuls, Lola zu helfen, zunächst mit einigem Alkohol erfolgreich hinunterspült, stoßen Erichsen (Armin Rohde) und sein Team im Zuge der Ermittlungen in Sachen Marie-France auf eine Verbindung zur Schlepperbande.


20:15 Uhr, ZDFneo, Kommissarin Heller: Tod am Weiher

Es herrscht sommerliche Gluthitze in Wiesbaden, als eine Mutter ihre kleine Tochter von der Kita abholen will. Doch das Kind ist verschwunden. Inzwischen werden Winnie Heller (Lisa Wagner) und ihr Kollege Hendrik Verhoeven (Hans-Jochen Wagner) zu einem Tatort in den Stadtwald gerufen. Bei der Toten am Weiher handelt es sich um die 40-jährige Lilli Fennrich. An der Leiche finden sich keine Anzeichen von Gewalteinwirkung. Aber ihr Mann Jasper Fennrich (Markus Hering) gesteht den Mord an ihr - ein scheinbar leichter Fall.


21:45 Uhr, ZDFneo, Letzte Spur Berlin: Hunger

Die 16-jährige Naomi Hessler (Anna Lena Klenke) ist magersüchtig. Als sie nur noch 40 Kilo wiegt, bringt ihre Mutter Dorothea (Margarita Broich) sie in eine Klinik für Magersüchtige zur Zwangsernährung. Doch Naomi hat andere Pläne. Obwohl ihr Zustand lebensbedrohlich ist, flüchtet sie und taucht in Berlin unter. Die Klinikärztin schlägt sofort Alarm und beauftragt Oliver Radek (Hans-Werner Meyer) und sein Team mit der Suche, denn das Mädchen ist bereits so geschwächt, dass ihre Nieren zu versagen drohen.


22:00 Uhr, NDR, Tatort: Borowski und die Kinder von Gaarden

Im Kieler Brennpunktbezirk Gaarden wird der 60-jährige Onno Steinhaus erschlagen aufgefunden. Borowski (Axel Milberg) und Brandt (Sibel Kekilli) schauen bei ihren Ermittlungen im Umfeld des Toten in einen Abgrund aus Armut und Gleichgültigkeit. Steinhaus war vorbestraft wegen Pädophilie. Von den Nachbarn will niemand gemerkt haben, dass bei ihm ständig Kinder ein und aus gingen und wilde Partys feierten. Brandts Ermittlungen fördern ein Video zu Tage, das den Jungen Timo Scholz (Bruno Alexander) in einer verfänglichen Situation mit Steinhaus zeigt und außerdem eine Szene, in der dieser von den Kindern getreten und verlacht wird. Wurde Steinhaus Opfer gewalttätiger Jugendlicher?


22:50 Uhr, MDR, Polizeiruf 110: Nachttresor

Hans Wökke (Mario Müller) ist gemeinsam mit seinem Freund aus einem Jugendwerkhof ausgerissen. Auf seiner Flucht lernt er einen Mann kennen, der sich Freddy (Ezard Haußmann) nennt und die Abenteuerlust des Sechzehnjährigen ausnutzt und Hans zu einem Überfall auf einen Geldtransport überredet, den er auf die Sekunde genau vorbereitet hat. Bei dem Überfall wird Hans Wökke gefasst, während Freddy entkommt. Bei den Vernehmungen schweigt Hans Wökke und gibt nicht preis, mit wem er den Überfall begangen hat.


23:30 Uhr, HR, Kripo Göteborg: Tod im Pfarrhaus

Der Mord an einem Gemeindepfarrer, seiner Frau und dessen Sohn hält Irene Huss (Angela Kovács) und ihr Ermittlerteam in Atem. Ein okkultes Symbol am Tatort deutet auf die Aktivitäten einer Sekte. Offenbar sind deren Teufelsanbeter auch für einen unaufgeklärten Ritualmord verantwortlich, der die Gemeinde fünf Jahre zuvor schon einmal erschütterte. Die esoterisch angehauchte Gemeindekantorin Eva Möller (Katarina Ewerlöf) spielt der Kommissarin einen versteckten Hinweis zu, der auf die Spur einer satanistischen Gruppe führt. Dabei gerät die Ermittlerin unfreiwillig in eine höchst peinliche Situation, die sie ihren Kollegen verschweigt.



spot on news

— ANZEIGE —