Krimi-Tipps am Dienstag

Krimi-Tipps am Dienstag
"Nord Nord Mord": Hinnerk Feldmann (l.), Theo Clüver (r.) und Ina Behrendsen ermitteln auf Sylt © ZDF/Gorden A. Timpen

20:15 Uhr, ZDFneo, Nord Nord Mord: Clüver und die fremde Frau

- Anzeige -

Nord Nord Mord, ...

Sylt. Eine tote Frau wird aus dem Meer geborgen: Name unbekannt. Sie wurde gefesselt und dann lebendig ins Meer geworfen. Ihr Körper weist Blutergüsse auf, sie wurde vor ihrem Tod misshandelt. Nach und nach gelingt es Clüver (Robert Atzorn), Feldmann (Oliver Wnuk) und Ina (Julia Brendler), die Tatverdächtigen einzukreisen. Dabei geraten sie mitten hinein in die dunklen Machenschaften von Erbschleichern, die sich auf Sylt bereichern wollen und dabei nicht einmal vor Mord zurückschrecken.


20:15 Uhr, Einsfestival, Der Elefant - Mord verjährt nie: Hundsheim

Frank Schubert stürzt im alkoholisierten Zustand in eine Schlucht bei Hundsheim und verunglückt tödlich. Ein merkwürdiger Zufall, schließlich wollte er zwei Tage vorher Hauptkommissar Steiner (Thomas Sarbacher) von einem ungeklärten Doppelmord, der sich drei Jahre zuvor ereignet hatte, berichten. Zier (Niels-Bruno Schmidt) und Julia (Katharina Abt) übernehmen den Fall, da sich Steiner im Urlaub befindet - ausgerechnet in Hundsheim...


21:45 Uhr, ZDFneo, Letzte Spur Berlin: Herzblut

Am Todestag seiner Mutter verschwindet der 13-jährige Felix Kercher (Adrian Ernst). Sein Vater, Manfred Kercher (Rainer Strecker), kämpft in Berlin für den Erhalt von Kultur und gegen die Stadterneuerer. Kerchers Frau kam bei einer Demo für den Stadterhalt ums Leben. Radek (Hans-Werner Meyer) stellt sich die Frage, ob der Vater den politischen Kampf wichtiger genommen hat als das Wohl seines Sohnes. Hat der Junge Kerchers Hass auf den Stadtsanierer Gerd Södersen (Godehard Giese) übernommen?


22:00 Uhr, NDR, Polizeiruf 110: Denn sie wissen nicht, was sie tun

Ob das die richtige Entscheidung war, nach München als Hauptkommissar zu gehen, so denkt sich von Meuffels (Matthias Brandt), als er am Kaffeeautomaten steht. Viele fiese, miese Fälle in dieser Stadt. Der gerade von ihm überführte Kindsvergewaltiger erschießt sich in seinem Büro. Quasi vor seinen Augen! Sein zweiter Fall und dann gleich so was. Ein Alptraum für einen Polizisten. Aber es kommt noch schlimmer für von Meuffels: Auf seinem Weg nach Hause bekommt er Wind von einer Bombendrohung. Keiner seiner Kollegen nimmt es zunächst ernst. Nur von Meuffels. Gott sei Dank!



spot on news

— ANZEIGE —