Krimi-Tipps am Dienstag

Krimi-Tipps am Dienstag
Die Kölner "Tatort"-Kommissare Max Ballauf (Klaus J. Behrendt, r.) und Freddy Schenk (Dietmar Bär) ermitteln im Verlagshaus. © SWR/WDR/Uwe Stratmann

20:15 Uhr, SR, Tatort: Unter Druck

- Anzeige -

Tatort, Polizeiruf 110,...

Dieser Fall sorgt für Schlagzeilen: Beim Kölner "Abendblatt" wurde der junge Unternehmensberater Carsten Moll ermordet. Jemand hat ihn in dem Verlagshochhaus über eine Brüstung in den Abgrund gestürzt. Nur wenige Stunden zuvor hatte das Opfer noch eine Auseinandersetzung mit dem Leiter der Verlagsdruckerei Manfred Peters. Der gibt offen zu, Moll aus der Werkshalle geworfen zu haben, weil dessen Kontrollen für Unruhe unter der Belegschaft gesorgt hätten. Der Verlag des "Abendblatts" steht kurz vor einer Fusion. Von Stellenabbau ist die Rede. Die Kommissare Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Schenk (Dietmar Bär) ermitteln in alle Richtungen.


20:15 Uhr, 3sat, Der Tote in der Mauer

Bei Abbrucharbeiten in einem norddeutschen Dorf wird in einer Gebäudewand eine einzementierte Leiche entdeckt. Die Autopsie ergibt, dass der Mann im Zement erstickte. Bei der Identität des Toten gibt es für die beiden Kommissare eine Überraschung: Es handelt sich um Michael Lehmann, der seit 16 Jahren verschollen war. Er stand im Verdacht, einen neunjährigen Jungen aus dem Dorf sexuell missbraucht und ermordet zu haben. Damals ermittelte Kommissar Hagen Dudek in dem Mordfall.


20:15 Uhr, BR, Tatort: Der dunkle Fleck

Hauptkommissar Thiel (Axel Prahl) hat sich zur Kripo Münster versetzen lassen. Zufällig ist eine Wohnung neben seinem Kollegen, dem Rechtsmediziner Professor Boerne (Jan Josef Liefers) frei. Doch bevor Thiel es sich dort gemütlich einrichten kann, hat er gleich zwei Fälle am Hals. Eine Leiche, die 20 Jahre lang im Moor konserviert war, gibt Rätsel auf und eine Studentin sucht verzweifelt ihre Mutter, die womöglich ermordet wurde. Die Ermittlungen des Kommissars Thiel und des Forensikers Boerne der Uni Münster ergeben, dass beide Fälle auf tragische Weise miteinander verwoben sind.


22:00 Uhr, NDR, Tatort: Verschleppt

Es ist früher Morgen. Eine junge Frau flieht in Panik und überquert eine stark befahrene Autobahn. Wenig später ist sie tot, liegt erschlagen in der Nähe einer Hochhaussiedlung. Erste Untersuchungen ergeben: Die junge Frau ist abgemagert, dehydriert und hat wohl lange kein Sonnenlicht mehr gesehen. Die beiden Hauptkommissare Kappl (Maximilian Brückner) und Deininger (Gregor Weber) finden in ihrem letzten Fall schnell heraus, dass das Opfer vor Jahren als kleines Mädchen entführt wurde und bis heute als vermisst galt. Dann taucht plötzlich eine zweite junge Frau auf, die ebenfalls lange vermisst war.


22:50 Uhr, MDR, Polizeiruf 110: 7 Tage Freiheit

Wachmann Kowalski (Ulrich Gebauer) wird unschuldig in einen Überfall auf einen Geldtransporter hineingezogen. Die Bande geht geschlossen ins Gefängnis, die Beute von einer Million D-Mark ist verschwunden. Nach vier Jahren Haft wird Kowalski entlassen. Die Polizei mit Hauptkommissarin Voigt (Katrin Saß) versucht ihn dafür einzuspannen, seinen angeblichen Kompagnon Bühlau aus dem Gefängnis zu holen. Bühlau soll die Polizei zum Geld führen. Kowalski will ein neues Leben beginnen, aber er findet keine Arbeit und lässt sich auf den Plan der Polizei ein.

— ANZEIGE —