Krimi-Tipps am 2. Weihnachtsfeiertag

Krimi-Tipps am 2. Weihnachtsfeiertag
Max Ballauf (l.) und Freddy Schenk (r.) ermitteln im Kölner Rheinauhafen © WDR/Thomas Kost

20:15 Uhr, ARD: Tatort: Benutzt

- Anzeige -

Tatort, Kommissar Wallander

Max Ballauf (Klaus J. Behrendt), Freddy Schenk (Dietmar Bär) und Tobias Reisser (Patrick Abozen), der neue Assistent der beiden, jagen ein Phantom. Bei ihren Ermittlungsarbeiten zum Mordfall eines Export- und Finanzberaters führt eine Spur zu dessen ehemaligem Geschäftspartner. Doch genau dieser wurde bereits vor sechs Jahren offiziell für tot erklärt.


20:15 Uhr, ZDFneo: Marie Brand und der Sündenfall

Ein junger Arbeitsloser wurde ermordet. Die Kommissare stoßen bei den Ermittlungen auf einen verdächtigen Pfarrer (Christoph Bach). Dieser ist seiner Amtskirche ein Dorn im Auge. Ungewöhnlich ist nicht nur die große Nähe des Pfarrers zu seinen Gemeindemitgliedern, sondern auch die hohe finanzielle Unterstützung, die er Bedürftigen zukommen lässt. Woher hat er das Geld? Und welches Verhältnis hat er zur schwangeren Freundin des Ermordeten?


21:45 Uhr, ARD: Kommissar Wallander: Lektionen der Liebe

Der Fund einer brutal erstochenen Frauenleiche führt Kommissar Wallander (Kenneth Branagh) und seinen jungen Kollegen zu einer Motorrad-Rockerbande, mit der die Ermordete im Streit lag. Eine Hausdurchsuchung fördert die Tatwaffe zutage. Allerdings finden sich darauf wider Erwarten keine Tathinweise auf den wegen Totschlags vorbestraften Bandenchef. Stattdessen ist das Messer übersät mit Fingerabdrücken von dessen eher unscheinbarem Sohn Pontus (Hugh Mitchell). Wallander zweifelt jedoch an Pontus' Schuld.


23:15 Uhr, HR: Tatort: Moltke

Schimanski (Götz George) und Thanner (Eberhard Feik) werden mit einem Fall konfrontiert, der lange zurückliegt und den sie nicht aufklären konnten: 1978 wurde bei einem Bankraub einer der Täter schwer verletzt und vom Anführer der Bande noch in der Bank exekutiert. Die Täter konnten entkommen - bis auf einen Polen, der bis zum Eintreffen der Polizei neben seinem toten Bruder ausharrte. Doch während der anschließenden Ermittlungen ist kein Wort herauszubringen.



spot on news

— ANZEIGE —