Kourtney Kardashian: Sport gegen Trennungsschmerz

Kourtney Kardashian: Sport gegen Trennungsschmerz
Kourtney Kardashian trainiert nicht nur um ihres Körpers Willen © instagram.com/kourtneykardash

Sport ist Mord? Kourtney Kardashian (36) sieht das anders. Denn für die 36-Jährige haben tägliche Workouts sogar eine heilende Kraft, wie sie laut "Dailymail" auf ihrer Webseite erklärt. Nach ihrer Trennung von Scott Disick (32) leide sie, eigenen Angaben nach, unter Angstzuständen. Diese seien morgens besonders schlimm, weshalb Kardashian oft schon nach dem Aufstehen in Sportkleidung schlüpft.

Morgens nach dem Aufstehen

"Ich trainiere sowohl für meinen Körper, als auch, um abzuschalten", schreibt die zwei Jahre ältere Schwester von Kim Kardashian. Auch auf die richtige Ernährung ist Kourtney bedacht - immerhin schwinde ihr Appetit, sobald es ihr schlecht ginge. "Ich zwinge mich dazu, gesund zu bleiben", beteuert der "Keeping Up With The Kardashians"-Star. Wie sie das anstellt, zeigt ein aktuelles Instagram-Bild der gebürtigen Kalifornierin, auf dem sie im Begriff ist, sich eine Tasse Tee zu gönnen.



spot on news

— ANZEIGE —