Kourtney Kardashian: Neidisch auf Kims Geld?

Kourtney Kardashian
Kourtney Kardashian © coverme.com

Kourtney Kardashian (34) missgönnt angeblich ihrer Schwester Kim (33) ihren Reichtum.

- Anzeige -

Schwestern-Zwist?

Die jüngere der beiden Reality-TV-Darstellerinnen ('Keeping Up With The Kardashians') erfreut sich nicht nur großer Berühmtheit, sondern kann auch - gemeinsam mit ihrem Verlobten, Rapper Kanye West (36, 'Bound 2') - ein großes Vermögen ihr Eigen nennen. Bei Kourtney ruft dies laut dem britischen 'Closer'-Magazin Neid hervor. "Kims extremer Reichtum sorgt für Unmut", gab ein Nahestehender der Promi-Familie gegenüber dem britischen 'Closer'-Magazin. "Kourtney findet, dass Kim manchmal ganz schön geizig ist, und macht Anspielungen. Sie wird neidisch, wenn Kim über ihre Privatjets redet und sagt, dass sie ihre Klamotten nur selten zweimal trägt."

Kourtney Kardashian, die mit ihrem Freund Scott Disick die Kinder Mason (4) und Penelope (19 Monate) großzieht, soll hingegen weniger finanzielle Mittel zur Verfügung haben. "Die Spannungen begannen, als Kourtney anfing, nach einem Haus zu suchen. Es mag zwar so aussehen, als würden sie und Scott viel Geld verdienen, aber so reich wie Kim sind sie nicht. Wenn Kim also mit ihrem neuen Haus angibt und damit, wie viel ihr Verlobungsring wert ist, und mit ihren Hochzeitsplänen - allein die Blumen kosten eine Million Dollar - dann stört sie das sehr", so ein Insider aus dem Umfeld von Kourtney Kardashian.

© Cover Media

— ANZEIGE —