Kourtney Kardashian: Hoffnung auf Versöhnung

Bekommt Scott Disick eine zweite Chance von Kourtney Kardashian?
Ryan Seacrest hofft auf eine Versöhnung zwischen Kourtney Kardashian und Scott Disick. © AKM-GSI / Splash News

Kourtney Kardashian (36) und Scott Disick (32) haben sich diesen Monat nach neun Jahren getrennt. Das Paar hat drei Kinder zusammen - den fünfjährigen Mason, die dreijährige Penelope und den sieben Monate alten Reign. Es sollen Disicks Suchtprobleme sein, die das Aus der Beziehung gebracht hätten. Der Amerikaner begab sich mehrere Male erfolglos in eine Suchtklinik. Seine Liebste zog daraus die Konsequenzen und verbot ihm laut der 'New York Daily News', die Kinder zu sehen.

- Anzeige -

Oder nicht?

Jetzt meldete sich mit Ryan Seacrest (40) zu Wort, ein Freund der Familie und Produzent der Sendung 'Keeping Up with the Kardashians'. "Die Serie bildet Realität ab und alles, was passiert, passiert auch in echt", erklärte der Fernsehstar ('American Idol') in der 'Today Show'. "Und es ist natürlich furchtbar, wenn man sieht, wie Leute, die man kennt und mag, sich trennen. Also hoffentlich renkt sich das alles wieder ein. Aber es gibt bei ihnen nie einen langweiligen Moment."

Weder Kourtney Kardashian noch Scott Disick haben sich in der Öffentlichkeit zu ihrer Trennung geäußert. Die dunkelhaarige Schönheit stürzt sich stattdessen in den Sport. Am Dienstag unterwarf sie sich zusammen mit ihrer jüngeren Schwester Khloé Kardashian (31) einem sehr anstrengenden Sportprogramm. Sie postete ein Foto von sich, auf dem sie im Fitness-Studio ihren muskulösen Arm zeigt und schrieb dazu: "Wir hätten uns beinahe übergeben." Ihre Schwester veröffentlichte auch ein Bild von ihr und kommentierte es: "Fitness-Studio-Leichen! Kourtney hat gewonnen. Die Übungen waren so anstrengend, dass ich mich beinahe übergeben hätte", stöhnte die jüngere Schwester von Kourtney Kardashian.

Cover Media

— ANZEIGE —