Kourtney Kardashian: Geburt voller Drama

Kourtney Kardashian
Kourtney Kardashian © Cover Media

Kourtney Kardashian (35) hatte während der Geburt ihres Kindes keine Ruhe: Ihre Mutter sorgte für Stress.

- Anzeige -

Null Privatsphäre

Die TV-Grazie ('Keeping Up with the Kardashians') und ihr Partner Scott Disick (31) hießen am 14. Dezember ihr drittes Kind, einen Jungen, auf der Welt willkommen. Im Entbindungsraum soll es allerdings nicht harmonisch zugegangen sein.

"Die Geburt war umgeben von Drama", plauderte ein Insider gegenüber 'Radar Online' aus. "Aber zum ersten Mal seit einer ziemlichen Weile drehte es sich dabei nicht um Scott!"

Der Partylöwe, der sich selbst "Lord Disick" nennt, sorgte zuletzt nämlich für viel Stirnrunzeln, da er so viel und wild am Feiern war, was ihn dieses Jahr Berichten zufolge in die Entzugsklinik gebracht hat. Für Kourtney und ihre Familie soll er sich nun aber zusammenreißen. "[Scott] ist seit Kurzem nüchtern und stellt sich für sie der Herausforderung, da er weiß, dass sie sein Kind zur Welt bringen wird", so der Insider.

Der Streithahn während der Geburtsstunden soll jemand ganz anderes gewesen sein: Momager Kris Jenner (59). Die Familien-Matriarchin wollte das große Ereignis für die Familien-Show 'Keeping Up with the Kardashians' aufzeichnen. "Kris wollte, dass die Kameras die Geburt aufnehmen und Kourtney musste mit ihr streiten, um es privat zu halten. Kris will einfach alles ausschöpfen, was sie kann - auch das."

Der kleine Junge, dessen Name noch immer unbekannt ist, ist das dritte Kind von der Fernsehdarstellerin und ihrem Freund. Nun ist der Fratz der kleine Bruder für den fünf Jahre alten Mason sowie die zweijährige Penelope. Es wird außerdem angenommen, dass Nachwuchs Nummer drei geholfen hat, die Beziehung seiner Eltern zu festigen.

"Hoffentlich kann dies ein Neuanfang für sie sein. Sie sind gerade sehr glückliche Eltern und, trotz dessen, was im Moment in ihrer Beziehung los ist, kann ein Baby die Dinge manchmal besser machen", vermutete der Insider. "Sie haben einen ganz neuen gesunden Jungen und jetzt ist das alles, was für sie und ihre Kinder zählt."

Es bleibt abzuwarten, ob das Kind von Kourtney Kardashian die Beziehung von seinen berühmten Eltern kitten kann.

Cover Media

— ANZEIGE —