Konny Reimann: "Wer auf dem Sofa sitzt, wird träge"

Konny Reimann: "Wer auf dem Sofa sitzt, wird träge"
Konny Reimann © Cover Media

Konny Reimann (59) bleibt fit, weil er immer in Bewegung ist. Vor einigen Tagen gab der sympathische Tausendsassa bekannt, dass er und seine Familie nach Hawaii ziehen - elf Jahre, nachdem sie von Hamburg nach Texas ausgewandert waren und sich mit 'Konny Island' und später 'Konny Island 2' einen Traum erfüllt haben. Auf Hawaii wollen die Reimanns 2016 ein Hotel eröffnen, Weihnachten soll schon auf der Insel gefeiert werden.

- Anzeige -

Lebensweisheiten vom Auswanderer

Ist das nicht ein wenig viel Stress für einen Mann, der in diesem Jahr 60 wird? Ganz im Gegenteil, wie Konny gegenüber 'Die Welt' betonte:

"Es ist einfach so: Wer viel arbeitet, bleibt gesund. Wer viel auf dem Sofa sitzt, wird träge. Solange man aber immer weiterarbeitet, glaube ich, hält das einen ziemlich fit. Vor allem aber braucht man Ziele."

Das nächste Ziel der Familie heißt also Hawaii - ob es auch das letzte bleiben wird? "Ach, lassen Sie mich erst mal umziehen. Ich weiß es nicht", winkte Konny ab. "Wir haben auch damals gesagt, dass wir in Texas bleiben, und dementsprechend haben wir ja auch viel in das Gelände investiert und gemacht. Und trotzdem haben wir uns innerhalb von nur ein paar Wochen entschieden, alles aufzugeben."

Ob sich die Auswanderer bei ihrem Hawaii-Umzug von TV-Kameras begleiten lassen werden? Die Fans hoffen sicher darauf. Derzeit flimmert die Kult-Familie allerdings mit einem anderen Abenteuer über die Mattscheibe: RTL2 feierte gestern [27. April] die Premiere von 'Die Reimanns - Ein außergewöhnliches Leben'. In der vierteiligen Serie begleiten die Zuschauer Konny Reimann und seine Lieben immer montags ab 21:15 Uhr auf einen Roadtrip im selbst umgebauten Greyhound-Bus - Chaos inklusive!

Cover Media

— ANZEIGE —