Kommt Shakira heute nach München?

Kommt Shakira heute nach München?
Shakira - hier beim Confed-Cup in Brasilien - unterstützt ihr Herzblatt Gérard Piqué bisweilen im Stadion © ddp images

Vor ein paar Jahrzehnten war es noch unvorstellbar - aber europäischer Spitzenfußball ist mittlerweile längst ein echtes Glamour-Geschäft. Paparazzi und Maßanzug statt Stadionwurst und Dosenbier. In München könnte es am Dienstag besonders stark glitzern und funkeln. Denn der FC Barcelona kommt mit seinen Wunderkickern um Lionel Messi (27) und Neymar (23) zum Rückspiel des Champions-League-Halbfinales nach München. Und mit ihm vielleicht ja auch ein paar weitere Stars...

- Anzeige -

Champions-League-Halbfinale Bayern gegen Barca

Denn "Barca" hat auch in Sachen Spielerfrauen einiges zu bieten. Shakira etwa. Die schöne Sängerin aus Kolumbien ("Waka Waka") hat sich im Januar mit Abwehr-Star Gérard Piqué (28) über das zweite gemeinsame Kind freuen dürfen. Seitdem zeigt sich die 38-Jährige wieder verstärkt auf den Ehrentribünen der Stadien - vielleicht ja nun auch in der Münchner Allianz Arena.


Shakira in Luxemburg, Neymar in Erding

Zuletzt war Shakira Mitte April etwa beim Heimspiel des FC Barcelona gegen den FC Valencia dabei. Fotos zeigten sie sogar mit den beiden Sprösslingen Milan (3) und Sascha (drei Monate) im Arm. Im März hatte sich die Sängerin auch den "Clásico" zwischen Barcelona und Real Madrid nicht entgehen lassen.


Und wer nun meint, Shakira begebe sich nur bei Heimspielen ihres Liebsten ins Stadion, sieht sich getäuscht. Denn die Sängerin tourt auch schon mal mit Piqué: Im Oktober war sie beim Auswärtsspiel der spanischen Nationalmannschaft in Luxemburg aufgetaucht. Und wer sich ins herbstlich-zugige Josy-Barthel-Stadion traut, für den ist doch die Münchner Arena jederzeit ein realistischer Ausflugsort...


Die Augen offen halten sollten die Fans aber eventuell auch in Erding bei München: Dort war Barcas brasilianischer Sturmheld Neymar im vergangenen Sommer in der Pizzeria "La Padella" eingekehrt. Wenn es dem Star gemundet hat, könnte er ja wieder einen Abstecher vom nahegelegenen Flughafen aus wagen, wer weiß. Und für Shakira gibt es auch noch einen gastronomischen Tipp: In der Münchner Maxvorstadt ist eine - wenn auch nicht besonders glamouröse - Bar nach der Sängerin benannt.

— ANZEIGE —