Kommt Caitlyn Jenner ohne Anklage davon?

Kommt Caitlyn Jenner ohne Anklage davon?
Caitlyn Jenner © Cover Media

Caitlyn Jenner (65) muss wegen des Autounfalls Anfang des Jahres wohl nicht mit einer Anzeige wegen Totschlag rechnen.

- Anzeige -

Verkehrsunfall im Februar

Es war einer der tragischsten Unfälle des noch frischen Jahres: Im Februar war Caitlyn auf dem Pacific Coast Highway in Malibu in einen Auffahrunfall verwickelt, bei dem eine Frau ihr Leben verlor und mehrere Menschen verletzt wurden. Damals war der Star noch als Bruce Jenner bekannt.

Weil sie die Karambolage ausgelöst hatte, war lange nicht klar, ob ihr eine Anklage wegen Totschlag droht. 'TMZ' berichtete nun allerdings, dass dies unwahrscheinlich sei und bezog sich auf "gut informierte Quellen" aus Kreisen der Staatsanwaltschaft von Los Angeles.

Entscheidend sei, dass Caitlyn ihren Wagen stark abbremste, bevor er das andere Gefährt traf - das macht ihre Aktion "fahrlässig", aber nicht "kriminell".

Offiziell ist die Entscheidung natürlich noch nicht, doch immerhin darf Caitlyn hoffen.

Die TV-Dame wurde in Verbindung mit dem Vorfall bereits zweimal angeklagt: Einmal im Mai von der Familie der verstorbenen Kim Howe und einmal im Juni von der Überlebenden Jessica Steindorff. Zu Urteilen kam es bisher nicht.

Nach dem tragischen Unglück veröffentlichte Caitlyn Jenner sofort ein Statement, in dem sie schrieb:

"Es ist eine niederschmetternde Tragödie und ich kann nicht einmal so tun, als würde ich begreifen, was die Familien im Moment durchmachen… Ich bete sie für sie."

Cover Media

— ANZEIGE —