Koks-Vorwurf gegen Tatjana Gsell

Koks-Vorwurf gegen Tatjana Gsell
© picture-alliance/ ZB, Jens Kalaene

Ärger für Chirurgen-Witwe

Erneuter Skandal um Chirurgen-Witwe Tatjana Gsell (38): Angeblich soll die Millionen-Erbin eine wilde Party-Nacht gefeiert haben, in der Drogen im Spiel gewesen sein sollen. Das berichtet die 'Bild'.

- Anzeige -

Nach der 'White Chocolate Nights'-Party im Kölner Club 'Loom' soll im edlen 'Excelsior Hotel Ernst' der Drogenmissbrauch stattgefunden haben. Ein Bekannter von Gsell, Model Florian Stöhr (19), der im Hotelzimmer dabei war, packt jetzt 'Bild' zufolge aus: "Wir waren zu Viert auf ihrer Suite. Plötzlich packten sie ein größeres Häufchen Kokain aus, das sie konsumierten, aber ich will mit Drogen nichts zu tun haben. Das habe ich auch der Polizei gesagt."

Tatjana Gsell weist die Vorwürfe jedoch von sich. "Ich habe keine Drogen konsumiert, und bei 15 Leuten kann ich nicht alles überblicken", so Gsell der 'Express'-Zeitung zufolge. Und es ist nicht das erste Mal, dass die 38-Jährige wegen Drogen mit dem Gesetz in Konflikt gerät. Erst im Februar wurde Tatjana wegen Alkohol und Drogen am Steuer verurteilt. „Das ist jetzt natürlich eine saublöde Situation für mich“, so Gsell. Jetzt ermittelt die Polizei.

(Foto: dpa)

— ANZEIGE —