Königin Rania von Jordanien heimlich am Herzen operiert

Königin Rania von Jordanien heimlich am Herzen operiert
© picture-alliance/ dpa, Karl Lagerfeld

Rania von Jordanien: Heimliche Herz-OP in New York

Königin Rania von Jordanien (40) ist in einem New Yorker Krankenhaus am Herzen operiert worden. Das berichtete die jordanische Nachrichtenagentur 'Petra' am Montag unter Berufung auf eine Erklärung des Hofes. "Der Königin geht es gut und sie ist guter Dinge", hieß es. Ende dieser Woche soll die Ehefrau von König Abdullah II. nach Jordanien zurückkehren.

- Anzeige -

Die 'schönste Königin der Welt' habe sich zu dem Eingriff entschlossen, weil sie, was niemand wusste, unter Herzrhythmusstörungen litt. Nach der UN-Generalversammlung war der König bei seiner Frau in New York geblieben, um ihr während der Behandlung beizustehen.

Das Paar ist seit 1993 verheiratet und hatte sich auf einem Bankett kennengelernt. Rania studierte BWL und arbeitete bis zu ihrer Ehe bei der Citi Bank in Amman. Das Königspaar hat vier Kinder zusammen: Der älteste Sohn ist 16 Jahre alt.

— ANZEIGE —