Königin Letizia von Spanien: Schockierend dünn auf einem Foto mit den spanischen Olympioniken

Königin Letizia von Spanien: Schockierend dünn!
Königin Letizia bei der Verabschiedung des spanischen Olympia-Teams © imago/Future Image International

Königin Letizia von Spanien (43) ist schockierend dünn. Das zeigte sich nun erneut bei einem Termin, zu dem sie ihren Mann, König Felipe VI. (48), begleitete. Am Flughafen von Madrid verabschiedeten die beiden die spanischen Olympioniken vor deren Reise zu den Olympischen Spielen nach Rio de Janeiro. Im Kontrast zu den gestählten Körpern der Profi-Sportler wirkte die zarte Frau noch zerbrechlicher.

Abschied der Olympioniken

Irritierend an den Fotos ist aber auch, dass das Gesicht der Königin vital wirkt und auch ihre Oberweite ist nicht so abgemagert wie der Rest ihres Körpers. Gerüchte um eine Essstörung gibt es schon lange. Es heißt, die frühere TV-Journalistin habe am strengen spanischen Hofzeremoniell schwer zu knabbern.

Kronprinz Felipe von Spanien und Letizia Ortiz Rocasolano heirateten am 22. Mai 2004 in Madrid. König und Königin wurden sie am 19. Juni 2014. Gemeinsam haben sie die beiden Töchter Leonor (10) und Sofia (9).

spot on news

— ANZEIGE —