Hollywood Blog by Jessica Mazur

"Kleiner, molliger Sonderling" zur 'Miss Universe' gekürt

"Kleiner, molliger Sonderling" zur 'Miss Universe' gekürt
"Kleiner, molliger Sonderling" zur 'Miss Universe' gekürt

von Jessica Mazur

Die amerikanische Fernsehnation ist glücklich. Zum ersten Mal in 15 Jahren wurde wieder eine Amerikanerin zu 'Miss Universe' gekürt. Ein schöneres Weihnachtsgeschenk kann es doch wohl kaum geben :-). Ganz im Ernst, die Leute hier sind ganz außer sich, dass endlich mal wieder 'one of them' die Krone mit nach Hause nehmen durfte.

- Anzeige -

Im Gegensatz zu Deutschland, wo die Teilnehmerinnen von Schönheitswettbewerben ja eher belächelt werden und selbst im Falle eines Gewinns nach spätestens fünf Minuten wieder in der Versenkung verschwinden, sind derartige Veranstaltungen hier in den Staaten noch immer eine ganz große Nummer. Da sitzt dann die halbe Fernsehnation vor der Glotze und fiebert mit, dass die Damen im Bikini keine unfreiwillige Pirouette drehen.Jetzt hat das Daumen drücken endlich mal wieder was gebracht, denn die niegelnagelneue 'Miss Universe' ist die 20-jährige Olivia Culpo aus Rhode Island.

Die Aufmerksamkeit, die Olivia heute hier in den Staaten erfuhr, kann man wohl in etwa mit der Aufregung in Deutschland vergleichen, die herrschte, als Lena Meyer-Landrut 2010 den Grand Prix gewann. Und Miss Culpo ist schon jetzt der Liebling der Presse. Sie ist nämlich so was wie der 'Underdog' unter den Schönheitsköniginnen. Im Gegensatz zu vielen anderen Teilnehmerinnen rennt Culpo nämlich nicht seit Kindestagen von einem 'Beauty Pageant' zum anderen. Ihren ersten Wettbewerb bestritt sie 2011, wurde dann gleich zur Miss Rhode Island gewählt, gewann daraufhin die 'Miss USA'-Wahl im letzten Sommer und ist nun offiziell die Schönste der Schönen. Oder zumindest die Schönste der 88 anderen Teilnehmerinnen aus aller Welt, die ebenfalls in Las Vegas um den 'Miss Universe'-Titel gekämpft hatten.

Culpo beschreibt sich selbst aber nicht als schön, sondern laut USA Today als "kleiner, molliger Sonderling mit einer Vorliebe für Cellos". Klein okay, 'Miss Universe' ist nämlich nur 1,66m groß, aber mollig? Die Tage sind doch wohl vorbei. Doch die Amerikaner stehen total auf Culpos Untertreibungen. Die Tatsache, dass sie auch noch auf der Bühne stolperte und fast auf ihrem Popo gelandet wäre, hat ihr dann nur noch mehr Fans eingebracht. Olivia Culpo wird jetzt ein Jahr als 'Miss Universe' durch die Welt reisen und danach, so prophezeien die Medien hier schon jetzt, vermutlich in Hollywood landen. Ihre Vorgängerin Brook Lee, die 1997 den Titel für die USA nach Hause holte, durfte schließlich auch in zahlreichen Filmen mitspielen und Fernsehsendungen moderieren.

Na dann, herzlichen Glückwunsch. Wird wohl nicht mehr lange dauern, bis Olivia vermutlich mit Promi-Mann am Arm in den Klatschspalten auftaucht.

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur

"Kleiner, molliger Sonderling" zur 'Miss Universe' gekürt
© Bild: Jessica Mazur