Klaus-Dieter Klebsch als Synchronsprecher in der US-Sitcom ‘Seinfeld‘

Die Stimme von Cosmo Kramer

Klaus-Dieter Klebsch spielte nicht direkt als Schauspieler in der US-amerikanischen Sitcom ‘Seinfeld‘ mit, war jedoch für viele Jahre lang darin zu hören.

- Anzeige -

Er synchronisierte die englische Originalstimme von Michael Richards, der als Hauptcharakter Cosmo Kramer in Erscheinung trat. Die Idee zu ‘Seinfeld‘ stammt von Larry David und Jerry Seinfeld und zählt in den Vereinigten Staaten zu einer der bestgeschriebenen Fernsehserien. Ihr Schöpfer Jerry Seinfeld spielt in der Sitcom sich selbst: Thematisiert wird das alltägliche Leben von ihm und seinen Freunden Cosmo Kramer, Elaine Benes (gespielt von Julia Louis-Dreyfus) und George Costanza (Jason Alexander). Klaus-Dieter Klebsch steigerte seinen Bekanntheitsgrad als Synchronsprecher durch den Job in der Sitcom ‘Seinfeld‘ erheblich. Der Charakter Cosmo Kramer, den er spricht, ist ein echter Hingucker: Durch seine auffällige Haarfrisur und seine sportlich, athletische Figur fällt dieser in jedem Fall auf. Der Frauenschwarm ist Jerrys Nachbar und sorgt in regelmäßigen Abständen für Chaos im Freundeskreis.

Der gebürtige Potsdamer Klaus-Dieter Klebsch war über den gesamten Produktionszeitraum von 1989 bis 1998 für die Synchronisation von Michael Richards zuständig und erhielt auch nach dem Ende von ‘Seinfeld‘ bemerkenswerte Sprecher- und Schauspielrollen, wie beispielsweise in der Krankenhausserie ‘Dr. House‘.

Weitere Informationen zum Hochkaräter ‘Seinfeld‘ liefert Ihnen RTL NITRO.

— ANZEIGE —