Klage gegen Jim Carrey: Hat er eine Teilschuld am Tod von Cathriona White?

Schwere Vorwürfe gegen Jim Carrey: Trägt er eine Teil-Schuld am Tod seiner Ex-Freundin?
Jim Carrey soll seiner verstorbenen Ex-Freundin illegale Tabletten besorgt haben. © picture alliance / ZUMAPRESS.com, David Bro

Jim Carrey soll Cathriona White Tabletten besorgt haben

Das Drama um Jim Carreys verstorbener Ex-Freundin Cathriona White nimmt auch rund ein Jahr nach ihrem Selbstmord kein Ende. Es sind gerade schwere Vorwürfe, die ausgerechnet gegen den Schauspieler erhoben werden. Der Hollywood-Star soll eine Teilschuld am Tod seiner Ex- Freundin Cathriona White haben, weil er ihr illegale Pillen besorgt haben soll. Das zumindest behauptet jetzt Mark Burton, der Ex-Ehemann von White, und hat Jim Carrey verklagt.

- Anzeige -

Cathriona White nahm sich am 29. September 2015, nur fünf Tage nach der Trennung von Jim Carrey, mit einem Medikamentencocktail das Leben. Angeblich soll sie das Liebes-Aus nach drei Jahren Beziehung nicht verkraftet und anschließend in ein tiefes Loch gefallen sein. Der Schauspieler war am Boden zerstört. "Ich bin schockiert und zutiefst traurig über den Tod meiner süßen Cathriona. Sie war eine wahrlich schöne und zerbrechliche irische Blume, zu sensibel für diese Erde, nur lieben und geliebt werden war für sie von Bedeutung", erklärte der 54-Jährige damals in einer Pressemitteilung. Carrey erschien deutlich gezeichnet bei der Trauerfeier in ihrer Heimat Irland und bezahlte sogar die Kosten für ihre Beerdigung. Doch nun machen diese schlimmen Anschuldigungen weltweit die Runde.

Dem Portal 'E!News' liegen die Gerichtsdokumente vor. Aus denen geht hervor, dass Whites Ex-Mann den Hollywood-Star wegen Beihilfe zum Mord und Verletzung des Arzneimittelgesetzes verklagt. Carrey soll unter falschem Namen illegal rezeptpflichtige Medikamente besorgt haben, obwohl er wusste, dass White labil war und unter Depressionen litt. "Das folgende Resultat war berechenbar und voraussehbar", soll in den Dokumenten stehen. Whites Ex-Mann verlangt von Carrey nun eine Entschädigungszahlung.

Schwere Vorwürfe gegen Jim Carrey
Schwere Vorwürfe gegen Jim Carrey Hollywoodstar soll Schuld am Tod seiner Ex haben 00:00:40
00:00 | 00:00:40

Jim Carrey wehrt sich gegen die Anschuldigungen

Jim Carrey wollte diese Anschuldigungen nicht auf sich sitzen lassen und hat ein Statement veröffentlicht. Es wäre eine "Schande" und es gebe "Momente im Leben, in denen man sich erheben und seine Ehre gegen das Böse in der Welt verteidigen" müsse, heißt es laut 'E!News'. "Ich werde diesen herzlosen Versuch nicht tolerieren, mich und die Frau, die ich geliebt habe, auszunutzen. Cats Probleme begannen lange bevor ich sie kennenlernte. Und traurigerweise war ihr tragisches Ende jenseits jedermanns Kontrolle. Ich hoffe, dass die Leute eines Tages damit aufhören, Profit daraus zu schlagen zu wollen und sie in Frieden ruhen lasen!"

Auch sein Anwalt Marty Singer beteuert die Unschuld des Schauspielers und sieht die Klage laut 'TMZ' als "reine Geldmacherei". Withe habe die Tabletten nicht von Carrey bekommen, sondern sie ihm gestohlen. Außerdem behauptet er: "Mark Burton und Cathriona White führten eine Scheinehe, damit sie nicht nach Irland zurück musste", so Singer. Bleibt abzuwarten, welche weitere Wendung der Fall nehmen wird.

— ANZEIGE —