Hollywood Blog by Jessica Mazur

Kitschige Prom-Night

von Jessica Mazur

 

- Anzeige -

Ich war am letzten Samstag auf einer PROM NIGHT und... habe mich so richtig schön zum Affen gemacht.

Prom Night nennt man eigentlich die Abschlussbälle von Highschool Absolventen, man kennt das ja aus den Ami-Filmen. Nun war die Prom Night, auf der ich war, aber eine Charity Veranstaltung und für jedes Alter zugänglich.

Da ich nicht genau wusste, was mich da erwartet, habe ich mir im Vorfeld Tipps von einer amerikanischen Freundin geholt. Böser Fehler! Ihr Ratschlag: "Es muss auf jeden Fall drüber sein! Knallige Farben, alles ist extrem kitschig." Okay! Ich also los in einen Second-Hand-Laden in West Hollywood, wo ich ein bodenlanges, hellblaues 70er-Jahre-Kleid mit Rüschen fand, für ganze 18 Dollar. Nicht wirklich schön, aber selten... und für den Preis kriegt man hier sonst nicht mal eine Socke!

Das Problem war nur leider, dass die anderen Frauen das Memo zum Thema "Es muss auf jeden Fall drüber und kitschig sein" anscheinend nicht erhalten hatten. Die weiblichen Gäste trugen nämlich in erster Linie kurze todschicke Designer-Kleidchen in gedämpften Farben. Und ich rede nicht von Hinz und Kunz. Da stand zum Beispiel Fergie von den Black Eyed Peas in einem coolen grauen Minikleid, in einer anderen Ecke war Melanie Griffith in einem dezenten schwarzen Cocktail-Kleid... und mittendrin "the german girl" in einem Traum in Hellblau, great!!!

Eric Benét war ebenfalls da und trug die Hälfte des Abends eine Sonnenbrille. Ich redete mir aber ein, dass das nicht an der grellen Farbe meines Kleides lag. Ich gebe zu, ich habe kurz darüber nachgedacht, die Veranstaltung gleich wieder zu verlassen. Doch dann kam meine Rettung: Sharon Stone! Gekleidet in ein weißes Top, einen wallenden rosafarbenen Rock und einer glitzernder Tiara auf dem Kopf. Das war zwar kein hellblaues Rüschenkleid, aber auf jeden Fall kitschig, und ich fühlte mich gleich besser. (Vielen Dank, Frau Stone. Ich nehme alles zurück, was ich jemals über Basic Instinct II gesagt habe! Ein ganz toller Film!) Wahrscheinlich hätte mir von vornherein klar sein sollen, dass in Hollywood mal wieder andere Regeln gelten. Zum Glück war das ganze aber eine Charity Veranstaltung, so hatte ich mich wenigstens für einen guten Zweck zum Deppen gemacht. Und was die Freundin mit den tollen Ratschlägen angeht, die macht im Sommer einen Europa-Trip. Ich denke, ich werde ihr ein paar "nützliche" Tipps mit auf den Weg geben...

Viele Grüße aus Lalaland von Jessica Mazur