Kit Harington: Von traurigen Filmen unbeeindruckt

Kit Harington
Kit Harington © Cover Media

Kit Harington (28) wird nur über den Wolken emotional.

- Anzeige -

Bloß im Flugzeug nicht

Der Schauspieler ('Pompeji') ist kein Fan von Melodramen, die übertrieben wehmütig sind, und kann meistens deshalb auch seine Tränen zurückhalten. Nur auf Flugreisen werden ihm schon mal die Augen feucht.

"Ich fange bei solchen Filmen nicht das Heulen an - außer ich sitze im Flugzeug", gestand der Seriendarsteller, der sich dank seiner Rolle des Jon Snow in der HBO-Serie 'Game of Thrones' großer Beliebtheit erfreut, im 'Total Film'-Magazin. Weiter erläuterte er: "Ich mag es nicht, wenn Filme dir [die Schwermut] so richtig reinwürgen."

Nun hofft Kit, dass sein anstehender Film, das Weltkriegsdrama 'Testament of Youth', nicht in diese Kategorie fallen wird. Dieser basiert auf den Memoiren der englischen Schriftstellerin, Feministin und Pazifistin Vera Mary Brittain, die während des Ersten Weltkriegs als Krankenschwester an die Front zog.

Die Geschichte hinter dieser mutigen Frau bewegte den jungen Star so sehr, dass er einfach nicht anders konnte, als zur Besetzung zu stoßen.

"Ich las das Buch in der Schule, als [der Film] also an mich herangetragen wurde, weckte er mein Interesse. Ich wusste sofort, dass ich dabei mitwirken wollte. Ich hatte schon lange mehr keine Charakterrolle gespielt, das war also etwas, in das ich mich reinstürzen konnte. Es passiert nicht oft, dass man eine historische Person aus so einer unglaublichen Ära spielen darf."

In 'Testament of Youth' wird Kit Harrington als junger Soldat Roland Leighton - dem zukünftigen Verlobten der Vera Brittain - zu sehen sein.

Cover Media

— ANZEIGE —