Kit Harington macht sich Sorgen

Kit Harington
Kit Harington © Cover Media

Kit Harington (28) hat Angst, dass der Charakter seiner Serienfigur langsam aber sicher seine Persönlichkeit übernimmt.

- Anzeige -

Wird er fies?

Der Schauspieler begeistert als Jon Schnee in 'Game of Thrones' - eine heldenhafte Figur, die sich mit Mut und Schwert durchs Leben schlägt. Färbt das langsam ab?

"Ich mache mir Sorgen, dass es langsam aber sicher meinen Charakter durchdringt, in dieser Serie zu sein und dass es mich zu einem furchtbaren Menschen macht. Das ist einfach so ein eitles Schauspieler-Ding", meinte er augenzwinkernd gegenüber dem britischen 'GQ'-Magazin. "Wenn du eine nette Rolle spielst, tendierst du dazu, zu den Menschen im wahren Leben grauenhaft zu sein."

Ob nett oder niederträchtig: Die Fans lieben Kit Harington und freuen sich darauf, dass im April die fünfte Staffel von 'Game of Thrones' anläuft. Der britische Lockenkopf gab in dem Gespräch auch seine Meinung zu dem heiß diskutieren Thema preis, wie lange es den Serienhit denn wohl noch geben wird. "Ich weiß nicht, wie viele Staffeln geplant sind, aber wenn ich raten müsste, wäre es meine Vermutung - aber nicht bestätigt - ... Ich würde auf sieben tippen."

Mal sehen, ob der Frauenschwarm damit Recht behält, die 'GoT'-Anhänger leben sicherlich nach dem Motto: je mehr Staffeln, desto besser.

Zu den Serienfans gehört übrigens auch der amerikanische Präsident Barack Obama (53), was bei den Schauspielern ganz schön für Stress sorgt: "Wenn ich eine Szene mit Kit drehe, stört manchmal die Tatsache, dass Barack Obama die Show sieht, die Konzentration beim Drehen. Natürlich stört es die Szene, wenn du denkst: 'Ich frage mich, was Herr Obama davon halten wird'", warf John Bradley-West, der in 'Game of Thrones' Samwell Tarly spielt, lachend ein.

Ob es Kit Harington genauso geht? Der macht sich vielleicht eher Gedanken darüber, ob er dem Staatsoberhaupt gegenüber genug Höflichkeit walten lässt.

Cover Media

— ANZEIGE —